14.06.12 09:41 Uhr
 522
 

Großbritannien: Forscher bringen Roboter das Sprechen bei

Caroline Lyon und Chrystopher Nehaniv von der Hertfordshire Universität in Hatfield (Großbritannien) ist es erstmals gelungen, einem Roboter das Sprechen beizubringen. Dabei griffen sie auf eine äußerst naheliegende Methode zurück - sie behandelten ihn wie ein Kleinkind.

Anfangs stieß der "iCub"-Roboter, wie ein Kind, zufällige Silben aus. 35 Personen, die nicht zum Forscherteam gehörten, wurden im Anschluss angewiesen, dem Roboter einfache Begriffe vorzusprechen. Sobald die von ihm erwiderten Silben erkennbar waren, sollten sie dies mit weiteren Worten "belohnen".

Dabei waren für den Roboter "Phoneme", klangliche Bruchstücke, von Bedeutung. Diese filterte er, bei häufiger Verwendung, aus dem Sprechfluss der Personen heraus und gab sie wieder. Wurde die Wiedergabe bestätigt, speicherte er das Wort im Programm. "Red" oder "green" gehören nun zu seinem Wortschatz.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Raskolnikow
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Großbritannien, Forscher, Roboter, Lernen, Sprechen
Quelle: www.haz.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Twitter will gegen Sexismus und Hass vorgehen
Neue Funktion: Facebook hat Entdecker-Feed eingeführt
Nachbauten von originalen Spielhallen-Automaten in Mini-Formaten angekündigt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berlin: Umfassende Sammlung antisemitischer Bilder wird erforscht
21-Jähriger in Düsseldorf niedergestochen
Fußball U17-WM: Deutschland verliert Viertelfinalspiel gegen Brasilien


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?