14.06.12 07:50 Uhr
 4.331
 

Gera: Mädchen regelmäßig vom Stiefvater vergewaltigt

Im Prozess gegen einen 38-jährigen Schrotthändler haben nun zwei Opfer ihre Aussage abgegeben.

Die heute 15-jährige Freundin der Tochter des Schrotthändlers gab an, vom mutmaßlichen Täter zwischen 2008 und 2010 mehrmals vergewaltigt worden zu sein.

Die mittlerweile 13-jährige Stieftochter des mutmaßlichen Vergewaltigers gab an, über zweieinhalb Jahre alle zwei Tage vom Stiefvater vergewaltigt worden zu sein. In den nächsten Tagen werden noch weitere Opfer vernommen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: daniel2080
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Mädchen, Tochter, Vergewaltigung, Gera, Stiefvater
Quelle: www.tlz.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Illegale Party - Mindestens neun Tote bei Feuer in kalifornischem Lagerhaus
Freiburg: Frauenmord-Verdächtiger ist 17-jähriger Mann
Gelsenkirchen: Heftige Schlägerei vor Teestube

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

15 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
14.06.2012 07:50 Uhr von daniel2080
 
+14 | -1
 
ANZEIGEN
Davon ausgehend das der Stiefvater der Täter ist sollte man ihn nicht mehr aus dem Gefängnis lassen.
Kommentar ansehen
14.06.2012 08:24 Uhr von Frauvonundzu
 
+18 | -21
 
ANZEIGEN
Marktplatzt: Ab auf den Marktplatz mit ihm, bin schon mit nem Sack Steine unterwegs!!!!
Kommentar ansehen
14.06.2012 10:03 Uhr von Klecks13
 
+9 | -0
 
ANZEIGEN
360rulez: Die beiden Mädchen waren 10 bzw. 11 Jahre alt, als sie das 1. Mal vergewaltigt wurden! Ich glaube nicht, dass es für sie einen Unterschied gemacht hätte, wenn es ein jüngerer Mann gewesen wäre.
Kommentar ansehen
14.06.2012 10:12 Uhr von TK-CEM
 
+7 | -7
 
ANZEIGEN
Steinigen? Das wäre noch viel zu human.

Im Fall, dass diese News genau so der Wahrheit entspricht: SCHWANZ AB. Nein, nicht auf einmal. Scheibchenweise - jeden Tag ein paar Millimeter. Und das ohne Narkose oder Betäubung, bei vollem Bewusstsein. Seine Stimmbänder sollen reißen vom Schreien.

Und komm mir bitte jetzt keiner von wegen, dass wäre unmenschlich und sadistisch. Was dieser Typ gemacht hat, ist menschlicher?

Wenn ich sowas lese, könnte ich kotzen. Die Täter werden mehr geschützt als die Opfer, und die haben ein Leben lang darunter zu leiden. Kaum ein Vergewaltigungsopfer ist jemals wieder in der Lage, eine "normale" Beziehung zu einem Partner aufzubauen. Und DAS wird nirgends mit auch nur einer Silbe erwähnt, geschweige denn mit einer Münze entschädigt - wobei sowas mit nichts zu entschädigen ist.

Und hört auf, von Therapien zu reden. Die wenigsten theraqpierten Sexualtäter sind hinterher wirklich "normal". Viel zu oft werden es Wiederholungstäter. Das gilt übrigens für alle Kulturen und Schichten, hat also nichts mit Christenheit oder Islam oder sonst einer religiösen Richtung zu tun.

Das perverseste Wesen auf diesem Planeten ist tatsächlich der Mensch. Traurig, aber leider wahr.

[ nachträglich editiert von TK-CEM ]
Kommentar ansehen
14.06.2012 10:12 Uhr von Boon
 
+10 | -1
 
ANZEIGEN
wenn: der mit 16 noch so dumme unreife kommentare schreibt, dann wundert mich keine pisa studie mehr etwas...
Kommentar ansehen
14.06.2012 10:59 Uhr von ZiemlichBelanglos
 
+1 | -10
 
ANZEIGEN
Deutschland - Das Land der Dichter und Kinderschänder.
Kommentar ansehen
14.06.2012 11:39 Uhr von Frauvonundzu
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
@trara: soll ich jetzt Mitleid haben weil er krank ist. Ich finde die Justiz hier, ist halt fürn Hintern und daher meine Meinung, die hat nichts mit dem Islam zu tun!!! Ist aber auch komisch, dass es gleich mehrere Opfer gibt... Bei sowas bekomm ich einen dicken Hals!!! Und weggesperrt sein ist in Deutschland ein Witz!!!!
Kommentar ansehen
14.06.2012 13:15 Uhr von basusu
 
+2 | -5
 
ANZEIGEN
Kulturbereicherung: Wieder eine wunderbare deutsche Kulturbereicherung.
Kommentar ansehen
14.06.2012 13:34 Uhr von Klecks13
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
@ basusu: Aus der Quelle: "Zunächst bestätigte die Freundin der Tochter des Angeklagten, dass sie von Sören H. mehrfach missbraucht wurde."

Sören, der Kulturbereicherer...
Kommentar ansehen
14.06.2012 13:54 Uhr von 50I50
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
klecks13: sören ist ein deutscher name


beispiel für den namen:

http://de.wikipedia.org/...
Kommentar ansehen
14.06.2012 14:17 Uhr von Klecks13
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
@ 50I50: Das nächste mal setze ich einen riesengroßen Ironietag, extra nur für dich ;-)

Übrigens ist Sören kein deutscher sondern ein nordischer Name. Wie auch immer, ich wollte damit lediglich basusus Kulturbereicherer-Spruch zurechtrücken.
Kommentar ansehen
14.06.2012 16:51 Uhr von l.l.l.l.
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
Ist schon mal jemandem aufgefallen, das auf Singlebörsen alleinerziehende Frauen mit Töchtern
schon in kürzester Zeit vergeben sind,
und die Frauen mit Sohn dort teilweise jahrelang suchen müssen ??

Das ist doch kein Zufall, hm ? Ich wette, das sich dort tausende Pädofile lümmeln, die auf der Lauer nach
"nackt-in-der-Wohnung-umher-laufende" kleine Mädchen sind.
Kommentar ansehen
14.06.2012 17:27 Uhr von TK-CEM
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
@ mcmoerphy: Bis auf ein paar kleine Wehwehchen bin ich absolut ok. Danke der Nachfrage.

LEUTE, denkt doch mal ein bischen nach. Vergewaltigung ist krank, und über Jahre hinweg ist es grausam und mit Folter gleichzusetzen. Ein Mensch, der im Kindesalter sowas erleben muss, einem Lebensabschnitt, in dem er eigentlich von Erwachsenen ge- und beschützt sein sollte, ist gezeichnet fürs Leben.

Jetzt denkt euch mal eine adäquate Strafe dafür aus. Na, was kommt jetzt? Gefängnis? Vergiss es. Da lernt man doch erst, wie man es richtig machen muss. Therapie oder Psychiatrie? Vergiss es. Über 80% werden rückfällig (laut Statistik, wenn´s denn stimmt). Also, was noch? Straflager? Gibt es in der BRD nicht mehr.

Sooo, jetzt sind wir schon am Ende der Fahnenstange. Aber mich als krank bezeichnen? Wie krank ist das denn?

Die Todesstrafe werde ich niemals befürworten, denn ich stelle mich nicht mit Mördern und Totschlägern auf eine Stufe. Aber ein Vergewaltiger, ein brutaler Schläger oder ein Psychopat, der andere Menschen quält, für solche Personen sollte es besondere Gesetze geben, da diese sich einen Scheiß um unsere bestehenden "normalen" Gesetze kümmern.

Solche Individuen MÜSSEN leben, damit sie jeden Tag daran erinnert werden, was sie getan haben. UND sie sollten für den Rest des Lebens in der Verpflichtung dem Opfer gegenüber stehen. Das wäre eine gerechte Abschreckung - vielleicht. Manche begreifen es ja bekanntlich niemals.

So, jetzt könnt ihr mich wieder mit Minussen vollballern, weil ich hier meinen Standpunkt glasklar vertreten habe. Nur ein Tip: wie würdet ihr euch fühlen, wenn eure Tochter, Schwester, Nichte oder was auch immer vergewaltigt würde - ob ein mal oder über Jahre hinweg, ohne dass es jemand merkt? Dann plötzlich stellt sich sowas nachweisbar heraus. Ist das für euch dann auch ok? Oder seid ihr dann die ersten, die nach Vergeltung, Höchststrafe usw. schreien?

Manchmal soll nachdenken helfen, bevor man jemanden als "krank" bezeichnet.

So what.
Kommentar ansehen
14.06.2012 23:50 Uhr von TK-CEM
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@ DarkCr0w: Keine Ahnung, was man an meinen Ausführungen mißverstehen kann - es sei denn, man will es nicht verstehen.

Keine Todesstrafe, weil das Töten von Menschen in keinem Fall eine Option ist. Menschen zu töten ist ein Verbrechen, Mörder als Strafe zu töten bedeutet, dass die Justiz auch nicht besser ist. Das ist meine Meinung, Punkt.

"Deine Aussage ist also, dass Du dich mit Vergewaltigern, brutalen Schlägern oder Psychopathen auf eine Stufe stellst? Dann muss das ja sowas wie ne Veranlagung bei Dir sein?"
Woher willst DU meine Veranlagung kennen? Weil ich der Meinung bin, dass Vergewaltiger, brutale Schläger und Psychopathen anders bestraft gehören als jemand, der klaut, betrügt oder sonstige Straftaten begeht?

Nun ja, der Unterschied erschließt sich offensichtlich nicht jedem. Jedes Verbrechen gehört bestraft, da sollte es wohl keine Diskussion geben. Aber wenn es jemandem scheissegal ist, ob Menschen sterben oder grausam mißhandelt werden, dann ist demjenigen auch scheissegal, ob es Gesetze gibt oder nicht. Solche Taten werden kaum ohne bewußtem Willen und entsprechender Planung durchgeführt. Also werden willentlich und bewußt Gesetze gebrochen, bei dem Menschen körperlich und seelisch zu Schaden kommen, was ein Verbrechen ist.

Personen, die sowas tun, verdienen nicht, nach "normalen" Gesetzen bestraft zu werden, da sie diese Gesetze willentlich mit Füßen getreten haben. Sie betrachten die daraus resultierende Bestrafung mit Verachtung und haben meistens keine Skrupel, bei nächster Gelegenheit erneut ein derartiges Verbrechen zu begehen.

Jemand im Zorn umzubringen ist keine Option - was ist damit gewonnen? Dass der Betreffende nicht mehr vergewaltigt? Der vielleicht nicht, aber wen soll das abschrecken? Irgendwie funktioniert das doch alles überhaupt nicht. In den USA gibt es teilweise noch die Todesstrafe. Ist da die Zahl der Vergewaltigungen zurückgegangen? Eher nicht.

Sadistisch ist man nicht, wenn jemand wegen Grausamkeiten bestraft wird, sondern derjenige, der grundlos oder zur Befriedigung der eigenen kranken Lust andere Menschen tötet oder vergewaltigt oder sonstwie körperliche oder seelische Gewalt antut. Diese Verbrechen passieren nicht aus Versehen oder weil man da reingerutscht ist, sondern mit einem klaren Vorsatz, dies zu tun.

Du siehst mich mit Vergewaltigern, brutalen Schlägern oder Psychopathen auf einer Stufe? Dann brauchst Du wirklich eine Brille - und vielleicht auch ein Gehirn-Implantat. Denn keine meiner Ausführungen ließ darauf schließen - es sei denn, man will es so verstehen.

"Aber wenn man das ganze natürlich nur auf "auf eine stufe stellen, ich bin besser, und sogar noch besser, weil ich gut bin weil ich mich mit NOCH schlechteren auf eine Stufe stelle" minimiert - naja, solche menschen gehören meiner Meinung nach weggesperrt."
Nun ja, wer hier weggesperrt gehört, sei mal dahingestellt. Tatsache scheint, dass Du nicht viel kappiert hast, sonst würdest Du nicht so haltlose Beleidigungen von Dir geben.

Vielleicht solltest Du mal daran denken, dass das Internet trotz augenscheinlicher Anonymität kein rechtsfreier Raum ist.

Nun hoffe ich, dass Dir das etwas klarer geworden ist.

So long (und vergesse die Minusse nicht *lol*)

[ nachträglich editiert von TK-CEM ]
Kommentar ansehen
15.06.2012 00:57 Uhr von ZiemlichBelanglos
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
@TK-CEM
Schwanz langsam abschneiden ist genauso ´ne Quälerei, die niemandem hilft. Gebt den Kinderschändern lieber psychoaktive Pilze zu essen. Auf diese Weise haben schon ganz andere Leute realisiert auf was für einem kranken Trip sie ihr bisheriges Leben verbracht haben. Im schlimmsten/besten Fall bringt der Kerl sich danach um.
Für sowas sind diese Dinger gut. Jedenfalls eher als für die westlichen Partyfüchse, die ihr Ich auf diese Weise ins Universum katapultieren und es nicht mehr zusammensetzen können.

Refresh |<-- <-   1-15/15   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Amazon Prime fügt HBO und Cinemax zu seinem Streaming-Dienst hinzu
Darum hat die ARD nicht über den mutmaßlichen Mordfall in Freiburg berichtet
Deutschland will noch im Dezember einige afghanische Flüchtlinge abschieben


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?