13.06.12 23:12 Uhr
 817
 

Ingolstadt: Überfall auf Kino

Ein bewaffneter Mann hat in Ingolstadt am gestrigen Dienstag ein Kino überfallen. Dabei erbeutete der etwa 22 Jahre alte Täter rund 1.100 Euro.

Der Räuber bedrohte den Mitarbeiter des Kinos mit einem Messer. Der Täter konnte nach der Tat anschließend flüchten.

Der Kinomitarbeiter blieb nach dem Raub unverletzt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Nudelholz
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Polizei, Kino, Überfall, Ingolstadt
Quelle: www.abendzeitung-muenchen.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Drei islamistische Gefährder vom Radar der Behörden verschwunden
Köln/Deutz: Rechte anti-Islam Demonstranten nennen sich selbst "Nazis"
Regensburg: Verhafteter Oberbürgermeister wird nicht aus U-Haft entlassen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
13.06.2012 23:35 Uhr von Jlaebbischer
 
+6 | -3
 
ANZEIGEN
Der Kinomitarbeiter blieb nach dem Raub unverletzt: Da wäre der Mitarbeiter auch verdammt tolpartschig gewesen, wenn er es geschafft hätte, sich NACH dem Raub noch zu verletzen...
Kommentar ansehen
13.06.2012 23:52 Uhr von pazzo2012
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
das bild: passt nicht.
Kommentar ansehen
14.06.2012 00:31 Uhr von One of three
 
+0 | -5
 
ANZEIGEN
Ein bewaffneter Mann ...
Der Räuber ...
Der Täter ...
Der Kinomitarbeiter ...


Kein guter Stil, liest sich schlecht ...
Kommentar ansehen
14.06.2012 02:47 Uhr von SilentMoja
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
wow hat sich ja voll gelohnt für 1100€ ins gefängnis zu kommen xD
Kommentar ansehen
14.06.2012 03:34 Uhr von iarutruk
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wären die Preise nicht so hoch, wäre nicht so viel in der Kasse gewesen, dementsprechend die Beute kleiner.

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Apple mit Kampfansage an Netflix - jetzt streamt Apple auch Serien
Drei islamistische Gefährder vom Radar der Behörden verschwunden
Köln/Deutz: Rechte anti-Islam Demonstranten nennen sich selbst "Nazis"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?