13.06.12 20:28 Uhr
 390
 

Burgau: Ex-Filialleiter einer Bank hob 100.000 Euro von Kunden für sich ab

Über den Zeitraum von fünf Jahren hatte sich ein Filialleiter einer Bank in Burgau durch Abhebungen von mindestens sechs Kunden bereichert. So schaffte er es in dieser Zeit, mit Transaktionen von Konten und Sparbüchern etwa 100.000 Euro in seine Obhut zu bringen.

Als die Taten in den beiden Bankfilialen Haldenwang und Konzenberg bemerkt wurden, konnten dies die Kollegen des nicht in finanzielle Not geratenen Ex-Filialleiters überhaupt nicht verstehen. Irgendwann müssten diese betrügerischen Vorgänge ja entdeckt werden, so die entsetzten Kollegen.

Tatsächlich bemerkt wurden die Unregelmäßigkeiten von einem Kunden, der die Abhebung von seinem Girokonto moniert hatte. Bis dato ergaben sich bei sechs Kunden kriminelle Abbuchungen. Der Betrüger (56) unterzeichnete mittlerweile den vorgelegten Aufhebungsvertrag.


WebReporter: LuckyBull
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Euro, Bank, Ex, Filialleiter
Quelle: www.augsburger-allgemeine.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Gladbecker Geiselnehmer Hans-Jürgen Rösner: Mit Therapie will er freikommen
Brachstedt: Hobby-Jäger erschießt Ehefrau, weil sie ihn mit Tigerbalm eincremte
"Game of Thrones"-Star Roy Dotrice im Alter von 94 Jahren verstorben

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
13.06.2012 20:41 Uhr von CoffeMaker
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wenn man den Hals nicht voll genug bekommen kann.
Wäre es ein kleiner Angestellter mit 1000€ Gehalt hätte man das irgendwie noch verstehen können.....
Kommentar ansehen
14.06.2012 03:45 Uhr von iarutruk
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Aufhebungsvertrag???? Den Drecksack gehört fristlos gekündigt und angezeigt. Der hat fremden Menschen ihr Geld gestohlen und den Ruf und Glaubwürdigkeiten der beiden Fillialen zerstört.
Kommentar ansehen
15.06.2012 01:10 Uhr von iarutruk
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@tara123456789 du hast eine sehr zweifelhafte Auffassung. Menschen die andere bestehlen sind minderwertige Kreaturen. Ob jetzt ein Gipser seinem Kollegen die Zigaretten oder eine Flasche Bier stiehlt, oder ein Bankangestellter den Kunden das Geld abzwackt spielt hier keine Rolle. In diesen Fällen handelt es sich um Diebe. Ich wollte mal dein Gesicht sehen, wenn auf deinem Konto plötzlich 10.000 € fehlen würden, ob du dann auch noch sagen würdest "naja auch Bankangestellte haben Fehler".
Kommentar ansehen
16.06.2012 18:33 Uhr von iarutruk
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@tara123456789 damit gebe ich dir vollkommen recht.

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Gladbecker Geiselnehmer Hans-Jürgen Rösner: Mit Therapie will er freikommen
Kleinenbroicher Therme: Gestürzte Frau klagt wegen zu viel Nebel in Dampfbad
Bundesamt warnt vor Sicherheitslücke in WLAN-Verschlüsselung


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?