13.06.12 18:30 Uhr
 204
 

Fußball: Hooligan-Kämpfe überschatten Europameisterschaft

Das EM-Vorrundenspiel zwischen Polen und der Ukraine am Dienstag wurde von handgreiflichen Auseinandersetzungen überschattet. Nach Angaben der Polizei reisten zwischen 500 und 700 polnische Hooligans aus dem ganzen Land an und brachen patriotisch motivierte Krawalle vom Zaun.

Den Hauptgrund für die Vorfälle sieht der polnische EM-Fan-Koordinator Dariusz Lapinski in der "Perspektivlosigkeit" der jungen polnischen Generation. Er verurteilte die Ausschreitungen und titulierte die Hooligans als "komplette Idioten". Das russisch-polnische Verhältnis ist ohnehin angespannt.

Man könne nur "mit größter Härte gegen die Menschen vorgehen", erklärte ein Polizeisprecher. Eine Gruppe russischer Fans hatte anlässlich ihres Nationalfeiertags zum "Marsch der Russen" aufgerufen - eine klare Provokation. Es erklärt aber nicht, warum auch Frauen und Kinder wahllos verprügelt wurden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Raskolnikow
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Fußball, Russland, Polen, Ausschreitung, Hooligan, Europameisterschaft
Quelle: www.spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Chester Bannington (Linkin Park) geht Selbstmord in seiner Villa
Masturbieren in Zelle könnte O.J. Simpson frühzeitige Haftentlassung kosten
Berlin: Polizist wegen Tragens des Spaß-Party-Wappens entlassen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
13.06.2012 20:37 Uhr von iarutruk
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Wie heißt es so schön? Wasser predigen und Wein saufen! Wenn sie mit aller Härte durchgreifen wollten, dann hätten sie es auch tun müssen.
Kommentar ansehen
14.06.2012 07:54 Uhr von derzyniker
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
was für ein Spiel? Das Spiel zwischen Polen und Ukraine muss ich wohl verpasst haben, oder?

Polen hat gegen Russland gespielt!

bitte schnell ändern...

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hamburg: 40 Millionen Euro für G20-Geschädigte
Polen: Umstrittenes Justizgesetz verabschiedet
Chester Bannington (Linkin Park) geht Selbstmord in seiner Villa


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?