13.06.12 18:01 Uhr
 141
 

Hagen: Ladendieb verletzt Verkäuferin und wird gefasst

In einem Drogeriemarkt in Hagen bediente sich ein 37-jähriger Mann und packte einige Artikel in seinen Rucksack.

Die Verkäuferin verriegelte die Tür, um den Dieb festzuhalten. Doch dieser reagierte sehr ungehalten und stieß die Frau gegen die Tür, so dass sie mit dem Kopf gegen die Tür knallte. Der Dieb konnte fliehen.

Die Verkäuferin alarmierte die Polizei und ein Motorradpolizist konnte den Mann noch in der Nähe aufgreifen. Dieser gestand die Tat und gab die Beute zurück. Beim Verhör wurde klar, dass er unter Drogeneinfluss stand.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: spencinator78
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Polizei, Droge, Diebstahl, Dieb, Hagen, Ladendieb
Quelle: www.presseportal.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Türkei: Wissenschaftler entwickeln weltweit bestes Mikroskop - Kleinste Atome sichtbar
München: 20 Jugendliche attackieren 3 Männer mit Messer
Brasilien: 27 Morde innerhalb von 24 Stunden in der Stadt Belem

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
13.06.2012 20:44 Uhr von iarutruk
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Drogen Diebstahl und Körperverletzung. Wenn man die 3 Komponenten zusammenzählt ergibt dies 2 Jahre und 2 Monate Knast.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Mikrotechnologie: NASA kauft das türkische Super-Mikroskop
Türkei: Wissenschaftler entwickeln weltweit bestes Mikroskop - Kleinste Atome sichtbar
München: 20 Jugendliche attackieren 3 Männer mit Messer


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?