13.06.12 17:32 Uhr
 197
 

Forscher entdecken zwei neue "Dickmacher"-Gene

Am Mittwoch teilte das Deutsche Institut für Ernährungsforschung Potsdam-Rehbrücke (Dife) mit, zwei weitere Gene ausgemacht zu haben, die Fetteinlagerungen im Bauchraum begünstigen. Außerdem setzt ihre Aktivität ein Enzym frei, das die Bildung des Stresshormons Cortisol lanciert.

Bei Dife versucht man nun, den Aufschluss über die entdeckten Gene zu nutzen, um mehr über die molekularen Mechanismen in Erfahrung zu bringen, die für die Entstehung der Krankheit verantwortlich sind. Betroffene haben unter anderem ein erhöhtes Risiko an Darmkrebs oder Typ-2-Diabetes zu erkranken.

Zwar sind mittlerweile rund ein Dutzend Gene bekannt, die Adipositas, krankhafte Fettleibigkeit also, fördern, jedoch spielt die jeweilige Lebensweise eine größere Rolle. Die Studie des Forscherteams von Dife wurde nun im Fachjournal "Human Molecular Genetics" veröffentlicht.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Raskolnikow
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Wissenschaft, Forscher, Gen, Fettleibigkeit, Adipositas, Dickmacher
Quelle: www.haz.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Forscher alarmiert: Blaue Wolken über Antarktis ungewöhnlich früh zu sehen
Kacke am Dampfen: Hält Vogel-Kot die Arktis kalt?
Seltenes Wetter: Hawaii ist schneebedeckt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
13.06.2012 18:11 Uhr von Cannossa
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Und jetz? Wie kann man jetzt, da man die verursachende Gene ja kennt, das Problem angehen?
Wenn diese Gene ausgeschaltet oder stillgelegt werden könnten, geht dann mein umfangreicher Bauch zurück?

[ nachträglich editiert von Cannossa ]

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

München: Zu dickes Eichhörnchen ist in Gully stecken geblieben
Verfassungsgericht: Muslima muss an Schwimmunterricht teilnehmen
"Safe Shorts" sollen Frauen vor einer Vergewaltigung schützen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?