13.06.12 16:54 Uhr
 837
 

"Civilization 2": Eine Runde in zehn Jahren - Fan spielt sich fest

Der Reddit-Benutzer "Lycerius" spielt seit bereits zehn Jahren an einer einzigen Runde "Civilization 2". Es begann erst als Spaß, wurde dann aber zu einem Experiment, wie lange eine Runde in dem Strategiespiel dauern kann.

Der Spieler ist im Jahr 3991 angekommen. Es gibt drei Supermächte, die Pole sind durch zahlreiche Atomkriege geschmolzen. Das folgende Hochwasser hat viele Teile der Kontinente zerstört. Die Bevölkerung der Welt wurde um 90 Prozent dezimiert.

"Lycerius" will nun die Kriege beenden. Allerdings gestalte sich dies als enorme Herausforderung.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Borgir
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Spiel, Game, Fan, Runde, Civilization, Civilization 2
Quelle: www.gamestar.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nach 33 Jahren: Linda Hamilton spielt im neuen "Terminator"-Film wieder Sarah Connor
Transgendermodel Edona James an Brustkrebs erkrankt
"Bisschen Englisch": Melania Trump plant, kroatische Sprachschule zu verklagen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
13.06.2012 16:54 Uhr von Borgir
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Mh, Civilization 2 hab ich auch sehr sehr gerne gespielt....gleich mal raus kramen, hoffentlich finde ich es noch.
Kommentar ansehen
13.06.2012 17:51 Uhr von Allmightyrandom
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Naja 10 Jahre mag ja sein, aber nur eine Stunde in der Woche.

Oder aber er überlegt jede Runde jede Stadtplanung und Einheit nochmal neu ^^
Kommentar ansehen
13.06.2012 18:11 Uhr von Oberhenne1980
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Wer weiss Wenn ich mich dran erinner, wie ewig es immer gedauert hat, bis die KI und man selbst die ganzen Einheiten bewegt hat....da sind 10 Jahre am Stück gar nicht so unrealistisch.

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Atomkonflikt: USA und Europa mit weiteren Sanktionen gegen Nordkorea
Polen: Wildtier schürt "Hass auf Deutschland"
airberlin: Prämienmeilen können wieder eingelöst werden


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?