13.06.12 14:30 Uhr
 709
 

Mit Körperflüssigkeit betriebene Brennstoffzelle

In den USA wurde eine Brennstoffzelle entwickelt, die durch körpereigenen Zucker betrieben werden kann. Der Sinn dahinter ist, Implantate im Gehirn mit Energie zu versorgen.

Enwickelt von Forschern am MIT (Massachusetts Institute of Technology) bringt der vorgestellte Prototyp eine Leistung von einigen hundert Mikrowatt. Diese Menge reiche aus, um ein Implantat mit einer sehr geringen Leistungsaufnahme zu versorgen.

Die Brennstoffzelle entzieht einem Glukosemolekül zwei Elektronen und erzeugt so einen geringen elektrischen Strom. Gehirnflüssigkeit ist sehr Glukosehaltig, also energiereich und bietet sich somit als "Treibstoff" an.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: deereper
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Energie, Akku, Brennstoffzelle, Glucose
Quelle: www.golem.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Orcas können den Großteil ihres Lebens keinen Nachwuchs bekommen
Digitalisiert: Der Nachlass Alexander von Humboldt ist online zugänglich
Australien: Erstmals konnten lebende Rote Seedrachen gefilmt werden

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Maut und Abgase: LKW aus Osteuropa betrügen deutschen Staat in Millionenhöhe
GB: Fluglinie Easyjet - Stewardess und Flugbegleiter wegen Snack entlassen
Wolferode: Schwerverletzte nach Messerstecherei im Zug


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?