13.06.12 13:39 Uhr
 281
 

Düsseldorf: Die Tage des "Tausendfüßler" sind gezählt

Der "Tausendfüßler", eine Hochstraße in Düsseldorf (Nordrhein-Westfalen), steht seit fast zwanzig Jahren auf der Denkmalliste. Jetzt darf die Straße aus den Wirtschaftswunderjahren, die die autogerechte Stadt symbolisiert, abgerissen werden.

Denkmalschützer wollte den Abriss verhindern und hatten das Bauministerium um Hilfe gebeten. Harry Voigtsberger (SPD), der NRW-Bauminister, erklärte jetzt: "Nach der notwendigen Sanierung wäre der Tausendfüßler kein Denkmal mehr".

Aus diesem Grunde kann die Stadt Düsseldorf den "Tausendfüßler" jetzt dem Erdboden gleich machen. Der Autoverkehr soll dann in einem Tunnel verschwinden. Im direkten Umfeld wird bereits ein Geschäfts- und Bürozentrum erstellt. Die Entwürfe dafür stammen von Daniel Libeskind, einem Stararchitekten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: rheih
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Düsseldorf, Abriss, Tausendfüßler, Daniel Libeskind
Quelle: www.ruhrnachrichten.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
13.06.2012 13:39 Uhr von rheih
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Da werden die Denkmalschützer dumm aus der Wäsche gucken. Statt der erhofften Erhaltung des "Tausendfüßlers", wird er nun mit Genehmigung des zu Hilfe gerufenen Bauministeriums abgerissen....
Kommentar ansehen
13.06.2012 18:14 Uhr von shadow#
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
Düsseldorf ist eine Drecksstadt. Was man damit machen könnte: http://www.thehighline.org/...
Aber Büros bringen natürlich mehr Geld...

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?