13.06.12 13:27 Uhr
 7.478
 

Wie gefährlich ist der Konsum von einem Joint?

Der weit verbreitete Konsum von Cannabis ist gesundheitsschädlicher als bislang angenommen. Neben positiven Aspekten konnte man der Pflanze nun gravierende gesundheitliche Schäden nachweisen.

In einer Umfrage der British Lung Foundation (BLF) glaubten etwa ein Drittel unter 1.000 Befragten, Cannabis würde die Gesundheit nicht beeinträchtigen. 88 Prozent gingen davon aus, dass Tabakzigaretten für die Gesundheit gefährlicher sei.

Tatsächlich aber erhöht ein Joint das Lungenkrebsrisiko soviel wie knapp eine Schachtel Zigaretten. Untersuchungen in England ergaben, dass ein Drittel der befragten Menschen zwischen 16 und 59 Jahren, bereits einmal im Leben Cannabis konsumiert haben.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: 50I50
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Gesundheit, Cannabis, Marihuana, Konsum, Joint
Quelle: de.med.info

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studenten stellen Martin Shkrelis HIV-Medikament für zwei Dollar her
Schottland will Frauen aus Nordirland kostenlose Abtreibungen anbieten
Verbraucherschützer entdecken krankmachendes Blei in Modeschmuck

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

37 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
13.06.2012 13:32 Uhr von Rechthaberei
 
+16 | -18
 
ANZEIGEN
;-) Eine Bong ist schädlich wie 40 Schachteln: Zigaretten. Also nicht Kiffen.


[ nachträglich editiert von Rechthaberei ]
Kommentar ansehen
13.06.2012 13:36 Uhr von Engel1982
 
+19 | -12
 
ANZEIGEN
... unter 1000 Befragten: ja nee ist klar das diese Studie eine starke aussage Kraft hat.

Wahrscheinlich haben sie auch noch gestrecktes Grass zum Testen genommen.Den dann würde mich der ihre Ergebnise auch nicht verwundern.

[ nachträglich editiert von Engel1982 ]
Kommentar ansehen
13.06.2012 13:36 Uhr von Aweed
 
+27 | -4
 
ANZEIGEN
und wenn man einen vaporizer nutzt ? :) somit hat mich diese studie (sollte sie überhaupt zutreffen) überhaupt nicht zu interessieren

ich halte das für humbug villeicht sind sie von mischkonsum tabak/cannabis ausgegangen und haben dann noch maßlos übertrieben, oder wie mein vorredner schon meinte gestrecktes gras

[ nachträglich editiert von Aweed ]
Kommentar ansehen
13.06.2012 13:44 Uhr von 50I50
 
+23 | -25
 
ANZEIGEN
öhmm Leute: euch ist schon klar, dass nicht ich die umfrage gemacht habe. ich habe nur die news geschrieben. warum also kassiere ich so viel minusse?


:(
Kommentar ansehen
13.06.2012 14:01 Uhr von LoneZealot
 
+14 | -41
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
13.06.2012 14:03 Uhr von Intolerant
 
+19 | -1
 
ANZEIGEN
Ahahah ich liebe diesen Satz: Eine [wahlweiseise Shisha Bong oder Joint einsetzen] ist so gefährlich wie [aus der Luft gefgriffene Zahl einsetzen] Zigaretten.

@Rechthaberei: Quelle pls
Kommentar ansehen
13.06.2012 14:07 Uhr von 50I50
 
+14 | -7
 
ANZEIGEN
HalloKaetzchen: tabak, eindeutig.

[ nachträglich editiert von 50I50 ]
Kommentar ansehen
13.06.2012 14:10 Uhr von Dracultepes
 
+15 | -4
 
ANZEIGEN
Joints rauchen ist ja auch die einzige Methode um Gras zu konsumieren.
Kommentar ansehen
13.06.2012 14:15 Uhr von Aggronaut
 
+13 | -1
 
ANZEIGEN
kekseee
Kommentar ansehen
13.06.2012 14:16 Uhr von ProHunter
 
+12 | -5
 
ANZEIGEN
Cannabis und schädlich? es ist vermutlich schon auch schädlich, aber ich selbst habe es vor kurzem seit sehrsehrsehr Langer Zeit wieder einmal Konsumiert(das gefühl selbst gefällt mir eigentlich nicht), aber ich hatte depressionen und hab schon einiges probiert... und seit dem ich es geraucht hat ging es mir die nächsten paar Tage wesentlich besser... ich selbst würde es niemals jeden tag mehrmals konsumieren, das macht ja auch kein normaler Mensch mit bier (weil das ja oftmals verglichen wird), aber so 1-2mal im Monat kann es sicherlich eine Gesunde wirkung haben
Kommentar ansehen
13.06.2012 14:24 Uhr von DrGonzo87
 
+19 | -4
 
ANZEIGEN
Aha Komisch, dass die Krebshemmende Wirkung von Cannabis längst nachgewiesen ist. Und das natürlich andere Studien das Gegenteil von dieser als Ergebnis haben....

http://www.washingtonpost.com/...

http://www.sciencedaily.com/...

Oder hier: THC gegen Glioblastome, einer äußerst aggressiven Hirntumorart:

http://www.chirurgie-portal.de/...

http://www.hirntumor.de/...

Cannabis wird seit Jahrtausenden erfolgreich als Medizin eingesetzt. Die gesundheitsförderden Wirkungen sind lange bekannt.

Aber: Wie auch alles andere gilt es Cannabis in Maßen zu genießen, genauso wie Alkohol.

Mein Tip: Nicht mehr soviel Tabak in die Joints, nach Möglichkeit anstatt einem Tip einen Aktivkohlefilter verwenden (keine Sorge, das THC kommt da durch) oder am besten nur noch durch einen Vaporizer konsumieren. Auf diese Weise ist die Lungenkrebsgefahr komplett gebannt, im Gegenteil, man betreibt aktiv "Krebsvorsorge": ;)

LEGALIZE IT
Kommentar ansehen
13.06.2012 14:24 Uhr von DrGonzo87
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Doppelpost: keine Ahnung wieso

[ nachträglich editiert von DrGonzo87 ]
Kommentar ansehen
13.06.2012 14:24 Uhr von l.l.l.l.
 
+5 | -28
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
13.06.2012 14:27 Uhr von darQue
 
+9 | -2
 
ANZEIGEN
abgesehen davon, dass: in die überschrift ein genitiv gehört, kein dativ, ist die news nicht schlecht geschrieben. die minusse bekommt man immer, wenn man nicht eine news behandelt, in der alle einer meinung sind.
zuden zigarettenvergleichen... wenn ich bei einer schachtel kippen die filter abreiße und sie mir auf lunge ziehe, dürfte selbst ne ordentliche bong deutlich harmloser sein. das pronlem ist nicht cannabis, sondern der tabak... aber ne tüte mit knaster muss uahc nicht sein, oder?
Kommentar ansehen
13.06.2012 14:36 Uhr von maxyking
 
+15 | -4
 
ANZEIGEN
@ l.l.l.l. dann lags wohl an dir. Ich kenne viele Menschen und auch nen Haufen Raucher aber keiner is auf Weed hängengeblieben oder muste deswegen in " Landeskrankenhaus " ( was auch immer das ist).
Kommentar ansehen
13.06.2012 14:40 Uhr von DrGonzo87
 
+11 | -4
 
ANZEIGEN
@ l.l.l.l. "Ich kenne einige, die waren davon süchtig geworden, und kamen für einige Monate in Landeskrankenhaus.

...und ich kenne nicht viele Menschen"

Und ich kenne an die 10 Leute, die mit Cannabis überhaupt keine Probleme haben und nur eine Abhängigen. Und jetzt?

Für sowas gibt es empirische Studien, die klar zeigen das der Großteil der Cannabiskonsumenten in keine Sucht verfällt. So zeigt die Kleiber-Studie ganz klar, dass nur auf 8% der befragten Cannabiskonsumenten die Kriterien einer Abhängigkeit zutreffen.

http://www.cannabislegal.de/...

[ nachträglich editiert von DrGonzo87 ]
Kommentar ansehen
13.06.2012 14:58 Uhr von Aggronaut
 
+9 | -4
 
ANZEIGEN
l.l.l.l. dann haben die alles geraucht, aber mit sicherheit kein gras
Kommentar ansehen
13.06.2012 15:12 Uhr von Nebelfrost
 
+8 | -0
 
ANZEIGEN
glaub ich nicht. kann mir auch grad nicht erklären warum das so sein sollte. bitte eine wissenschaftlich fundierte erklärung. das bloße aufstellen von wüsten behauptungen ist leider immer ein schuss in den ofen!

[ nachträglich editiert von Nebelfrost ]
Kommentar ansehen
13.06.2012 15:46 Uhr von sicness66
 
+11 | -2
 
ANZEIGEN
Komischerweise: erlaubt mir aber der Gesetzgeber die Schachtel Zigaretten zu rauchen, wenn ich Lust hab mich selbst zu schädigen...
Kommentar ansehen
13.06.2012 15:53 Uhr von LoneZealot
 
+4 | -10
 
ANZEIGEN
@sicness66: Komischerweise ist Tabak auch keine halluzinogene Droge. :)) Oder hast Du mal erlebt das jemand fahruntüchtig wurde weil er Tabak geraucht hat?

Der Konsum von Cannabis kann sowohl die Konzentrationsfähigkeit als auch die Gedächtnisleistung für längere Zeit beeinträchtigen, da könnt ihr minushacken wie ihr wollt.
Kommentar ansehen
13.06.2012 15:59 Uhr von Rigo15
 
+15 | -3
 
ANZEIGEN
@ l.l.l.l. ich habe gute 7 Jahre fast Täglich Cannabis genommen,
und habe von heut auf morgen aufgehört,
ohne Probleme ...
Rauche jetzt nur ein mal im Jahr am 31.12 ^^

bei Zigaretten sieht das anders aus, da komme ich nicht weg ( leider )

und für Leute ohne Plan:
!! nein Cannabis ist KEINE Einstiegsdrogen !!
Kommentar ansehen
13.06.2012 16:18 Uhr von Bibabuzzelmann
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Dieselabgase sind auch so schädlich wie Asbest *g

http://www.autobild.de/...

Wir werden alle sterben ^^

Edit: Wie erkennen die eigentlich, dass das Krebsrisiko steigt...Zellveränderungen, oder wie wird das erkannt ?
Oder haben sie krebserregende Stoffe entdeckt ?

[ nachträglich editiert von Bibabuzzelmann ]
Kommentar ansehen
13.06.2012 16:27 Uhr von LoneZealot
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
@360rulez: "Unsere Regierung will noch mehr Geld, daher wollen sie allen einreden, lasst´s kiffen, kauft mehr kippen "

Warum gibt es dann in Deutschland einen verstärkten Nichtraucherschutz?
Wann hat zuletzt die Bundesregierung dazu geraten Alkohol oder Tabak zu konsumieren?
Kommentar ansehen
13.06.2012 18:22 Uhr von TickTickBoom
 
+8 | -0
 
ANZEIGEN
Heheee: Das ist jetzt bestimmt die 1000. "Studie" mit diesen tollen vergleichen. Muß man nicht kommentieren.

@Rechthaberei:
Is riiichtig - deshalb wird ja auch das Wasser immer so schnell braun, weil da so gut wie nix gefiltert wird, gell!?

@50|50:
Willst Du etwa noch Pluspunkte kassieren mit solchen Müllnews? Wer Scheisse verbreitet bekommt halt Scheisse zurück.

Und psychisch labile Leute sollten gar keine Drogen konsumieren, weil das definitiv nach hinten losgeht!

[ nachträglich editiert von TickTickBoom ]
Kommentar ansehen
13.06.2012 19:45 Uhr von Alexis75
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
Pur: Schädlich ist der ungefilterte Tabak.
Ich rauche die Joins immer nur Pur. Brauche dadurch nur ein zwei Züge und bin satt.

Refresh |<-- <-   1-25/37   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Vural Öger geht in die Privatinsolvenz
China: Nacktfotos als Sicherheit für eine Kredithergabe
Fußball: Vertragsverlängerung von Mesut Özil steht auf der Kippe


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?