13.06.12 11:31 Uhr
 2.827
 

Blizzard hat Diablo 3 Botter gebannt, Echtgeld-Auktionshaus kommt

Nachdem Entwickler Blizzard am gestrigen Dienstag schon die Warnung ausgesprochen hat, Bots und Cheater aus der virtuellen Welt des neuen Spiels "Diablo 3" zu verbannen, macht das Entwicklerstudio die Drohung nun wahr.

Wie Blizzard verkünden ließ, wurden bereits tausende Spieler gebannt, die jetzt auch keinen Zugriff mehr auf die Benutzerkonten haben. Des Weiteren ließ man verlauten, dass der Service des Echtgeld-Auktionshaus schon bald an den Start gehen solle.

Dieser wurde bisher immer verschoben und sollte eigentlich schon zur Veröffentlichung des Spiels zur Verfügung stehen. Als neues Datum wird nun der 15. Juni 2012 ins Auge gefasst.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: badSpy
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Diablo, Blizzard, Diablo 3, Auktionshaus
Quelle: www.mmo-spy.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Diablo 3": Game Director Josh Mosqueira verlässt Blizzard
"Ghostbusters": Computerspiel kommt im "Diablo 3"-Gewandt daher
Arbeitet Blizzard an einem "Diablo 3"-Nachfolger?

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

15 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
13.06.2012 11:51 Uhr von str8fromthaNebula
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
bin ja mal gespannt: wie das dann wird, bots und cheater sperren is eine sache...und die tun auch niemanden weh..
aber was is mit der riesen hack welle vom anfang die teils bis heute anhält ?!?!?!
die is doch viel entscheidender und wichtiger beim echtgeld auktionshaus^^
jaja blizzard, eure verkündungen sind auch immer sehr passend...für 12jährige
Kommentar ansehen
13.06.2012 12:00 Uhr von Bibabuzzelmann
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
"Echtgeld-Auktionshaus kommt": Oh jee....da wird Diablo bald von Hacker gestürmt, vermute ich lol
Kommentar ansehen
13.06.2012 12:12 Uhr von machi
 
+8 | -0
 
ANZEIGEN
Echtgeld Auktionshaus zieht noch mehr bots und cheater an
Kommentar ansehen
13.06.2012 13:14 Uhr von don_vito_corleone
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
richtig so: raus mit dem unehrlichen gesindel aus online spielen.
Kommentar ansehen
13.06.2012 13:41 Uhr von AlphaTierchen1510
 
+0 | -6
 
ANZEIGEN
Weiß jemand: wieviel Wert da sachen haben?

Könnten sich Leute die 7-8 Stunden am Tag spielen da ihren Monatslohn verdiehnen?
Kommentar ansehen
13.06.2012 14:55 Uhr von TheUnichi
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
AlphaTierchen1510: Sicher nicht, da müsstest du alle 10 Minuten ein Legendary Item finden und das auch noch passend an den Mann bringen. Ich spiele nun seit Release jeden Tag mind. 3 Stunden, am Wochenende ca. 30 Stunden und habe insg. 2 Legendary Items gefunden, die nichtmal 5 € wert wären.

Weiterhin kriegst du das Geld nicht ausgezahlt, das bleibt in einem virtuellen Pool und man kann damit Cash-Shop Sachen in anderen Spielen von Blizzard sowie Blizzard Spiele kaufen. Das wird sich womöglich ändern, vielleicht auch nicht.
Kommentar ansehen
13.06.2012 15:01 Uhr von EvilMoe523
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@ AlphaTierchen1510: Joa,

so ziemlich am Anfang solcher Ideen, stehen solche Items noch hoch im Kurs und es gibt genug Spieler die schneller mit größeren Vorteilen einsteigen möchten. Da könnte man rein theretisch gut Geld verdienen.

Zu Anfangszeiten von WoW zahlten viele auch schon 5€ und mehr für "1 Gold" ^^

@ str8fromthaNebula

Was für ne Hackwelle? Du meinst gehackte Accounts?

Mal abgesehn von sicheren Passwörtern und allgemeinen korrekten Verhalten im Netz, gibt es bei Blizzard ja noch zwei Varianten per Authentificator den Account zu sichern. :)
Kommentar ansehen
13.06.2012 15:21 Uhr von Mankind3
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
biba: Um das Echtgeld AH nutzen zu können, ist zwingend ein Authenticator von nöten. Ohne diesen hat man auch keinen Zugriff auf das Echtgeld AH.

@TheUnichi

das ist nicht ganz richtig. Du kannst dir das verdiente Geld auf ein Paypal Konto tranferieren lassen, da gehen dann allerdings 15% Transfergebühr an Blizzard.
Kommentar ansehen
13.06.2012 16:17 Uhr von EvilMoe523
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ steffi78: Naja,

absolut auf der sicheren Schiene ist man wohl nirgendwo. Da könnte man auch aufhören PayPal und Co zu nutzen, weil man der Serversicherheit nicht traut.

Ich persönlich werde D3 sowieso erst dann für mich "offline" spielen, wenn es low Budget erhältlich ist. Der Sammeltrieb reizt mich da nicht so und ich brauch auch keine Items für reales Geld, da ich nur mal das Spiel gesehen haben will.

Rollenspieler sind mit anderen Titeln ohnehin besser bedient als mit D3 :)

Ja, das mit der nicht getrennten Offline-Möglichkeit stört mich auch. Nicht dass ich bei solchen Spielen cheaten müsste oder würde, aber ist schon lächerlich dass man es nicht darf und keinen Charakter erstellen kann der halt keine Möglichkeit besitzt online zu gehen.

Was mich noch mehr stört ist, dass ja sogar grafische Modifikationen zu Accountverlust führen können sollen. Gibt es eigentlich die Möglichkeit UI des Spiels zu modden?
Kommentar ansehen
13.06.2012 16:27 Uhr von f4ke
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Steffi78: Vorerst sei gesagt: Haters gonna hate

Egal ob Singleplayer (der ja eben online ist) oder Multiplayer,
sobald Spielmechaniken durch Drittanbieterprogramme umgangen werden führt dies zu einem Bann und doch komme ich dir mit AGBs, denn genau dort steht es schwarz auf weiß (wurden soweit ich weiß sogar heute extra aktualisiert)!

Die angeblichen Sicherheitslücken im Server beruhen auf Gejammer und Gerüchten, denn ich kenne keinen der trotz Authenticator gehackt oder ausgeraubt wurde. Aber irgendwie muss man Blizzard ja schlecht machen.

Zum Punkto Mobilnummer an Blizzard weitergeben.
Natürlich bekomme ich nun täglich 50 WerbeSMS, denn genau das steht auch so im Vertrag mit Blizzard: ´Gib uns deine Handynummer und wir spammen dich zu bis dein Akku explodiert.´ Wortwörtlich zitiert!

Und jetzt bremst bitte Eure Internetphobien und Paranoia, da das Spiel an sich wirklich gut läuft und mittlerweile fast jeden Tag Hotfixes aufgespielt werden. Sicher gibt es immer wieder Exploits und kleinere Bugs, aber sag mir WIE soll man soetwas vorher testen? Garnicht, richtig! Sowas funktioniert erst wenn man ein solches Spiel auf die geldgeile Betrügerschaft der Menschen loslässt..

Ich frage mich liebe Steffi, ob du das Spiel wirklich spielst oder nur vorgibst dies zu tun, denn um es mit deinen Worten zu sagen: Unterm Strich tritt immer öfter ein gigantischer Spielspaß auf, wenn ich mich einlogge und gravierende Bugs...ich bitte dich, diese existieren für normale Spieler nicht, außer du möchtest sie wie der letzte Nerd durch Youtubeanleitungen reproduzieren. Viel Spaß dabei.

In diesem Sinne - viel Spaß beim Zocken ;-)
Kommentar ansehen
13.06.2012 16:37 Uhr von str8fromthaNebula
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
EvilMoe523: eben nicht , genau der authentificator wurde ja umgangen ?
willst mir jetz erzählen du hast diablo und weißt davon nix ?
oder wolltest nur einfach mal zu irgendnem thema was sagen ?

aus dem diablo 3 blizzard forum:

"Basically, every time you complete a mission, get an achievement, ect. your client communicates with the server but doesnt have to go through the authentification servers. If I hijack one of your session ID’s and submit it through my client instead of my own session ID, it would kick you off and essentially let me take over your account without ever having to type in a password… since it doesnt go through the authentification server the client doesnt report it as a compromised account."

aber hauptsache mal was gesagt ja ^^
ich benutz das teil selber das bringt dir aber leider nicht viel momentan

[ nachträglich editiert von str8fromthaNebula ]
Kommentar ansehen
13.06.2012 16:50 Uhr von f4ke
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@str8fromthaNebula: Ein bahnbrechendes Argument solch ein Userkommentar. Sei es aus den öffentlichen Foren oder von irgendwelchen zwielichtigen Esotherikveranstaltungen mit Glaskugel und so...

"ich benutz das teil selber das bringt dir aber leider nicht viel momentan"
Du benutzt den Authenticator und das soll ihm nichts bringen?

Sehr merkwürdige denkweise, aber jeder wie er mag, ne?
Kommentar ansehen
13.06.2012 18:03 Uhr von Dracultepes
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@f4ke: Nur weil etwas in den AGB steht gilt es noch lange nicht. Das hat Steffi schon geschrieben und trotzdem argumentierst du damit.

Sehr lustig ^^
Kommentar ansehen
13.06.2012 18:06 Uhr von spacekeks007
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
mal ne frage: warum sollte man irgend etwas an der grafik ändern wollen? is doch gut so wie es ist. kann ja evtl verstehen wenn ui veränderungen aller wow vorgenommen werden können wenn sie nicht ins spielgeschehen eingreifen bzw nen vorteil verschaffen. aber da fällt mir momentan auch nix ein.

die leute wissen doch wenn sie was drann drehen werden se gesperrt mit dem gesammten bnet acc und wenn da nu die ganzen spiele vertreten sind wie wow d2 warcraft etc wirds schmerzlich.

bitte ernstgemeinte antworten und kommentare, danke
Kommentar ansehen
13.06.2012 19:15 Uhr von Mankind3
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
str8fromthaNebula: haha...das was du da oben zitiert hast, ist eine unbewiesene Behauptung.

Bei jedem Spieler der Behauptete das sein Account trotz Authenticator geleert wurde, hatte sich im nachhinein ergeben, das diese Spieler erst nach dem Leerräumen einen Authenticator mit dem Account verknüpft haben.

Ansonst wären sehr viel mehr Accounts kompromitiert worden.

Es läuft viel ehr wieder mal auf Phishing und Keylogger hinaus.

[ nachträglich editiert von Mankind3 ]

Refresh |<-- <-   1-15/15   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Diablo 3": Game Director Josh Mosqueira verlässt Blizzard
"Ghostbusters": Computerspiel kommt im "Diablo 3"-Gewandt daher
Arbeitet Blizzard an einem "Diablo 3"-Nachfolger?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?