13.06.12 10:40 Uhr
 4.342
 

Ostsee: Bergung des Stuka-Wracks gibt immer mehr Rätsel auf (Update)

Am vergangenen Montag wurde der erste persönliche Gegenstand der Besatzung des Sturzkampfbombers aus dem Zweiten Weltkrieg gefunden (ShortNews berichtete). Die Bergung des Wracks dauert an. Jedoch gibt dies auch immer mehr Rätsel auf.

Bisher wurden 70 Prozent des Wracks geborgen. An den Teilen sind keine Einschusslöcher erkennbar, die zum Absturz geführt haben könnten. Ebenso wurde bisher keine Munition oder gar Bomben gefunden. Möglicherweise musste der Pilot notwassern, da der hölzerne Propeller regelrecht abgesenst wurde.

Ebenso ist unklar, wieso die Maschine nicht mit den üblichen Waffen ausgerüstet war, wie mit den Zwillings-Maschinengewehr MG 81Z. Möglich ist auch, dass die Besatzung nach der Kapitulation ohne Waffen zurück nach Deutschland flog und durch Treibstoffmangel abstürzte.


WebReporter: spencinator78
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Flugzeug, Rätsel, Ostsee, Bergung, Wracks
Quelle: www.spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Pentagon forschte heimlich nach UFOs
US-Regierung verbietet Seuchenbehörde Wörter wie "wissenschaftliche Grundlage"
2.545 Lichtjahre von der Erde entfernt - Sternensystem mit acht Planeten gefunden

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
13.06.2012 11:23 Uhr von aktiencrack2009
 
+18 | -1
 
ANZEIGEN
war bestimmt das Bernsteinzimmer an Bord !!!
Kommentar ansehen
13.06.2012 12:04 Uhr von -canibal-
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
könnte alles sein: aber ich denke, die plausiebelste Version ist doch die, dass es Adolfs Fluchtmaschine war! mit der er
im Wasser gelandet ist (vorher abgesprochen mit einer U-Bootbesatzung) und dann ist er einfach umgestiegen und ab in den Süden...
Also ich finde, das ist doch das Naheliegendste, auch um den ganzen dummen Spekulationen endlich mal eine Ende zu bereiten...
Kommentar ansehen
13.06.2012 12:23 Uhr von b_andog
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
wurde es nicht schon geschrieben das es sehr wahrscheinlich ein Flugzeug einer Staffel war die kurz vor Kriegsende bzw. zum Kriegsende ihre Maschinen westlicher verlegt haben....?

das wäre zumindest für Vieles eine Erklärung...

- fehlende Bewaffnung
- in den Endtagen war die Verwaltung schon so destabilisiert das vieles drunter und drüber ging
- Nach den bisherigen Funden wurde die Maschine von einem Soldaten geflogen
- Treibstoffmangel würde auch gut ins Bild passen
- die Flugroute wäre auch nicht ungewöhnlich

Im Grunde jedoch nichts aussergewöhnliches bzw. mysteriöses... Eine Serienmaschine die in Kriegszeiten abgestürzt ist und noch in Teilen geborgen werden kann...

Es wäre nur schön wenn man irgendwo eine Seriennummer findet das man dann die Umstände besser zuordnen kann...

Es wird sich schon aufklären... Rätsel sind zum lösen da.. ;-)

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Neue österreichische Regierung: Flüchtlinge sollen ihre Handys wie Geld abgeben
Einzelhandel fordert härtere Strafen für Ladendiebe
Bundesregierung geht von weniger als 200.000 Migranten in 2017 aus


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?