13.06.12 09:34 Uhr
 1.405
 

Erhebliche Mängel bei privaten Krankenkassen: Schluss mit Chefarztbehandlung

Eine Studie des Kieler Gesundheitsökonomen Thomas Drabinski und der Frankfurter Beratungsfirma PremiumCircle belegte nun, dass viele Krankenkassen in ihren Tarifen nur einen unzureichenden Krankheitsschutz anbieten.

Auf der Basis von 208 Tarifsystemen mit insgesamt 1.567 Kombinationen wurden die Produkte untersucht und lieferten das traurige Ergebnis: 80 Prozent der privaten Krankenkassen leisten weniger als gesetzliche Krankenkassen.

Clemens Muth, Chef der Deutschen Krankenversicherung, fordert: "Wir brauchen einen Mindeststandard in den Bereichen, die für die Menschen oftmals erst im fortgeschrittenen Alter relevant werden. Viel zu lange wurden die Produkte zu oft nur über den Preis verkauft und nicht über die Qualität."


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Annaberry
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Tarif, Mangel, Schluss, Krankenversicherung
Quelle: www.lebensplus.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studenten stellen Martin Shkrelis HIV-Medikament für zwei Dollar her
Schottland will Frauen aus Nordirland kostenlose Abtreibungen anbieten
Verbraucherschützer entdecken krankmachendes Blei in Modeschmuck

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
13.06.2012 10:39 Uhr von Berufspsycho
 
+2 | -0