13.06.12 07:20 Uhr
 1.370
 

Konkurrenz für den Audi RS3 und BMW 1er M: Der neue A 45 AMG von Mercedes (Update)

Der Stuttgarter Autobauer Mercedes will ab dem kommenden Jahr erstmals auch in der Kompaktklasse ein AMG-Modell etablieren.

Mit dem A45 AMG will man dem Audi RS3 und dem BMW 1er M Coupé dann Kunden abjagen. Dieser soll mehr als 340 PS haben, und zudem je nach Version mehr als 250 Stundenkilometer schaffen.

Weitere Besonderheit: Der A45 AMG wird das erste AMG-Modell mit Allradantrieb sein. Die Preise für den Kraftprotz sollen unter 50.000 Euro starten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: spencinator78
Rubrik:   Auto
Schlagworte: Mercedes, Konkurrenz, AMG, Audi RS3
Quelle: www.autobild.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

17 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
13.06.2012 08:53 Uhr von Miauta
 
+0 | -8
 
ANZEIGEN
250? Mein 95er Honda Prelude mit 185PS fuhr 266kmh....

Ist wie damals mit den Glühbirnen. Die Leuchtzeit wurde immer gerringer aber die super Werbung darüber blieb. Heute werden die immer lahmer und 250 km/h sind eine Sensation.

Nicht das ich diese Endgeschwindigkeiten brauchen würde, aber es is schon komisch. Ich würd lachen wenn ich so einen Benz auf der Autobahn abziehen würde, zumal der Prelude mich 6000€ gekostet hat und nicht 50.000 ^^
Kommentar ansehen
13.06.2012 09:01 Uhr von Hullefu
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
wenn du: mit einem Prelude 250 fahren willst dann kannst du das gerne machen.....

vor 60 Jahren konnten sie auch schon über den Atlantik fliegen warum dann einen A380 kaufen .....

immer diese idiotischen Kommentare
Kommentar ansehen
13.06.2012 09:45 Uhr von TeKILLA100101
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
die a-klasse: die neue sieht endlich mal nach was aus... immer wieder witzig, was in so "kleine" autos verbaut wird, um sone brachiale leistung zu erreichen.
leider sind unsere autobahnen so vollgestopft, dass man das eh nirgends ausfahren kann... nicht wirklich effektiv jedenfalls.
Kommentar ansehen
13.06.2012 10:03 Uhr von scRs
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
Japaner: können sowieso nur ansehnliche Motorräder bauen ;-)
Kommentar ansehen
13.06.2012 10:11 Uhr von onecryeu
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
@Miauta: Stop!
Was hat die PS leistung mit der Speed zu tun, ich habe über 8 Calibras gehabt, und die 16v maschinen mit 150ps optimiert 175ps (chip usw) und glaube mir der Calibra zog locker 250km/h betone locker, beim turbo ging es sogar deutlich drüber.

Die 250km/h heutzutage haben nix mit den motoren zu tun, so ein motor egal ob 100 200 oder mehr ps schafft locker über 250 aber die heutigen fahrzeuge werden elektronisch abgeriegelt. Welches man aber bei den meisten herstellern gegen eine Gebühr weglassen kann.

Ich will mich mich nicht zu weit aus dem fenster lehnen, aber ich behaupte fast jedes auto mit ein wenig mehr ps würde die 250er marke knacken wenn sie nicht abgeriegelt wären. weil die motoren drehen deutlich höher, wenn sie könnten wie sie wollten.

Und wie gesagt über 200ps min. ist blödsinn ich habe sehr oft mit einem bj90 Calibra 150ps die tachnonadel im anschlag gehabt und er beschleunigte immer noch ;-)
Kommentar ansehen
13.06.2012 10:21 Uhr von scRs
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Wird ja immer lustiger hier 175PS Calibras die 250 laufen..

Zuallererst ihr Experten, ist das eine Sache des Getriebes - je nach Übersetzung ist die Endgeschwindigkeit langsamer oder schneller - ähnlich wie beim klassischen "Motorradritzel"...

Ergo: Man kann auch mit einem Corsa 250 fahren, sofern das Getriebe auf Topspeed ausgelegt würde.

Schon lustig was manche Ingenieure hier ihren alten Klapperkisten zuschreiben.. die Leistungsdaten hätte ich gerne vom DynJet Prüfstand ;-)
Kommentar ansehen
13.06.2012 10:42 Uhr von onecryeu
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@scRs: Du solltest mal informieren bevor du über lustig und co redest.. ps die turbos von calibra fuhren auch 300km/h topspeed und wenn man von diesen das getriebe in die 16v maschine gepackt hat waren die übersetzungen auch kürzer.
"http://tinyurl.com/..." das war einer solcher calibras.steckte viel geld drin und viele umbauten und der hatte knapp 175ps ja ;-) (leider RIP)
http://tinyurl.com/...
das ist ein turbo der denke auch an die 300km/h rankommt.
wenn man genau sucht findet man einige calis die wenn sie professionell aufgebaut wurden, diese werte durchaus leisten können.
Das der Seriencalibra 16v nicht 250 schafft ist mir auch klar, aber es ging mir in dem post primär darum, das die ps aussage irrelevant ist, und es nicht nur auf die ps zahl ankommt um eine topspeed x zu erreichen.

[ nachträglich editiert von onecryeu ]
Kommentar ansehen
13.06.2012 10:53 Uhr von scRs
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
was interessieren: mich umbauten?!

Wenn ich auf einen alten M5 Motor einen Turbo draufstecke habe ich 750-900PS Hinterradleistung - was soll mir das sagen? Das ich mit getunten Motoren 250 fahren kann? Man bist du ein Held! Großes Tennis! Und ob da viel Geld drin steckt juckt doch keine Wurst, für so nen Wagen wird kein normaldenkender (es seidenn man ist Opel-Enthusiast) 11.000€ ausgeben, dafür bekommst du schon ALPINA B10 mit schönen 350 Pferden oder nette Geräte von AMG

300km/h muss nicht nur der Motor können, sondern auch die Bremsen, das Getriebe, das Differential und einige andere Bauteile.

PS: Pferdestärken sind grundsätzlich irrelevant, jedoch eine gute Kennzeichnung für Leistungsstarke Wägelchen - worauf es ankommt ist das Drehmoment und die maximale Drehzahl bzw. die Kombination aus beidem.
Kommentar ansehen
13.06.2012 11:03 Uhr von onecryeu
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@scRs: Never ending ;-) Ich würde das geld dafür auch nicht ausgeben, das ist richtig.. und nun komm mal wieder runter von deinem ich bin der tollste trip.

Nochmal zum mitschreiben, ich wollte primär ausdrücken, das die ps leistung nicht so relevant ist für topspeed und das die meisten modernen autos einfach nur abgeriegelt werden. und das man ja mit gewissen alten autos auch einem calibra, werte jenseits der 250km/h erreichen kann, der calibra turbo serie schaffte meines wissens 260km/h ungefär. je nach bedingungen.
ich habe nicht nur vom motor gesprochen sondern wenn du richtig gelesen hättest. Wenn der calibra professionell aufgebaut wird.
wie erwähnt es ging darum das 250km/h nun nicht unbedingt ein werk der neuzeit sind, sondern das auch autos aus den 90er jahren diese speed durchaus erreicht haben.

Naja jetzt beruhige dich mal wieder und alles ist schick ;-)

PS : Opel fans sind also nicht nicht normal denkend? wolltest du das damit ausdrücken ;-) ich würde auch keine 11k für einen calibra mehr ausgeben, früher hätte ich es vielleicht getan, weil ich mit dem auto aufgewachsen bin ;-)

[ nachträglich editiert von onecryeu ]
Kommentar ansehen
13.06.2012 11:14 Uhr von scRs
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Ich soll runterkommen ? Du versuchst mir hier doch die Welt zu erklären ;-) Und das ein 175PS Calibra fast Jetgeschwindigkeit erreicht lol :)

Und Aussagen wie "Wenn der calibra professionell aufgebaut wird." sind sowieso hinfällig, denn ich kann jedes Objekt "professionell aufbauen" und damit 250 fahren.

Naja und das 250km/h kein Werk der Neuzeit sind, dem kann ich uneingeschränkt zustimmen.
Kommentar ansehen
13.06.2012 11:28 Uhr von onecryeu
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@scRs: Beweisen kann ich es dir nicht aber der calibra hat das erreicht, da steckten gut an die 8000 euro tuning massnahmen drin,) inkl getriebe vom turbo calibra und optischen verbesserungen) und ja er hatte ein 300er tacho drin und die nadel ging an den 250 km/h vorbei. ich denke um die 260 wird er wohl geschafft haben, ich habe es nie wirklich rausprovoziert damals.
Sicher sind es hier auch die bedinungen, gerade strecke, wenig wind, usw.
Ich kanns net beweisen ist über 6 jahre her, aber dieser calibra hat die 250er marke (zumindest auf dem tacho *smile*) geknackt. bis mir die vorfahrt genommen wurde ;-)
Seis drum, ich würde keine 50k für einen benz ausgeben, und heutzutage bis auf einer rennstrecke hat man eh kaum noch die möglichkeit autos dieser kategorie wirklich ans limit zu bringen. in diesem sinne ;-)
Kommentar ansehen
13.06.2012 12:11 Uhr von scRs
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
ohh bitte: hör auf, mir tut schon der Bauch weh.

Man muss schon besoffen sein 8000€ in ein Fahrzeug zu investieren um mit Fahrzeuge die Werksseitig diese Leistung haben mithalten zu können (welche man für eben diesen Preis schon bekommt). Ich brauche eben keine 50.000€ ausgeben um einen bärenstarken Wagen zu bewegen. Für 15.000€ bekommst du mittlerweile schon gute M5 E39 mit 400 Pferde ;)

und ein 300er Tacho gibt natürlich zusätzlich Leistung *kreisch* :))) am besten noch Sportluftfilter, der bringt vorneweg nochmal 15PS, gell?

Auf dem Tacho knackt meine Suzuki GSX-R 750 auch die 299 (Ab 300 zeigt er nurnoch ***) - die Realität sieht anders aus. Die eingetragenen 275 übertrifft Sie leicht.

Sorry aber sich auf diesem Niveau über Autos zu unterhalten ist schon lustig.

@Getu ;-) der 316 war mein erstes Fahrzeug vor 6 Jahren ;-) Und AMG fahre ich heute noch desöfteren da mein bester Freund bei AMG arbeitet - kannst ja gerne mal dort anrufen in der Niederlassung meines Buddy´s ;)

[ nachträglich editiert von scRs ]
Kommentar ansehen
13.06.2012 14:06 Uhr von scRs
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Aha ich brauche also für 250km/h 230PS ;-)

Und was ist mit einer 750 GSX-R, die hat lustigerweise nur 152PS und fährt 275Km/h lt. offiziellem Datenblatt.

Ein 150PS Auto kann selbstverständlich 250Km/H erreichen. Das ist Abhängig von der Aerodynamik und von der Getriebeübersetzung.

Sagt dir LEISTUNGSGEWICHT etwas?! Ein Lotus Elise z.B. ;-)

;-) Du Nulpe! - Keine Ahnung aber mich Möchtegernfaker nennen!

[ nachträglich editiert von scRs ]
Kommentar ansehen
13.06.2012 14:16 Uhr von lilapause75
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
calibra: hatte vom turbo das getriebe mit ner kürzeren übersetzung und deshalb läuft er über 250.......ich lach mich schlapp.du weisst schon kürzere übersetzung bedeuted besere beschleunigung und nich höhere geschwindigkeit?!

man kann die motoren von vor 20 jahren nicht mit den heutigen vergleichen,da sie ganz andere werte wegen der umwelt bringen müssen.ich denk mal das wirst du sowieso nicht verstehen
Kommentar ansehen
13.06.2012 14:22 Uhr von scRs
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
sprichst du von mir? denn ich hab nichts von einer kürzeren Übersetzung geschrieben ;-)
Kommentar ansehen
13.06.2012 18:35 Uhr von onecryeu
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Lustige Diskussion: Ja dann halt nicht kürzer oder länger ist mir ehrlich gesagt auch gleich, ich habe den wagen mit gewissen vorbauteilen schon so gekauft.
und wo man sein geld reinsteckt ist denke jedem selbst überlassen, mir war es das damals wert.
Wenn man sich länger in der calibra community umschaut, wird man erkennen das zeitweise ganz lustige fahrzeuge rumstehen /fahren
Das man das turbo getriebe nicht ohne weiteres umbauen kann ist klar, es gibt aber auch viele die z.b. nur die turbo teile in einen nicht allradler gepackt haben. machbar ist so gut wie alles.

Mag wohl sein das er keine echten 250 geschafft hat, aber er war nahe dran, und ich bleibe bei der meinung das es genügend calibras gibt, die die 250er marke knacken. Wurde nicht umsonst eine zeitlang im Rennsport eingesetzt das auto. ;-)

Dennoch ist fakt die meisten grossen autos werden elektronisch abgeriegelt, und könnten mehr wenn sie wollten, und fakt ist, das zu heutigen zeiten 250km/h nicht mehr so ungewöhnlich sind.

noch ein satz zu dem geld, Das war ein projekt welches ich mehrere jahre gemacht habe, nicht von heute auf morgen und alles in allem steckte diese summe am ende in dem fahrzeug. na und ;-) deswegen ist man nicht bescheuert oder sonstiges.. jeder kann mit seinem geld tun was er will...

Mal was rausgesucht..
----
achja, hier mal "werksangaben" eines eds-phase 1 calibra´s:

260ps/395nm
0-100 km/h in 5,6s
viertelmeile in 13,6s

beim topspeed sind echte 270km/h drin.

Wir sind bei phase 1 ;-) wohlgemerkt.
Ja das ist ein turbo aber dieser grundsatz es gibt keine calibras die das schaffen ist halt naja :-/ meiner ok, kann ich mich anschliessen, tacho und real ist nicht alles, aber es war eine sehr sehr feines gefährt.. ;-)

[ nachträglich editiert von onecryeu ]
Kommentar ansehen
13.06.2012 19:05 Uhr von scRs
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@getu85: ;-) du hast tatsächlich keine Ahnung. A) Es gibt kein "Windwiderstand" das nennt man Luftwiderstand! B) Ist dieser unerheblich sofern der CW Wert ( der kein Absoluter Wert ist) gut ist. C) Das Leistungsgewicht bleibt entscheidend mit entsprechender Übersetzung.

Ein Go-Kart mit 150PS und einer Aerodynamik wie eine Hayabusa wird dir jederzeit deine 250 knacken...

Physik mal besser aufpassen ;-)

Refresh |<-- <-   1-17/17   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?