12.06.12 19:44 Uhr
 1.152
 

Vater und Sohn entdecken, dass sie vom gleichen Täter missbraucht wurden

Ein britischer Mann und sein Sohn haben per Zufall entdeckt, dass sie beide in ihren Jugendjahren durch den gleichen Täter sexuell missbraucht wurden. Der 63-jährige Robert M. arbeitete als Scoutingführer und Bademeister und konnte so deren Vertrauen gewinnen. Vater und Sohn haben M. nun angezeigt.

Die Sache kam ans Licht, als der heute 27-jährige Sohn seinem Vater beichtete, M. habe ihn als Teenager missbraucht. Der Tatverdächtige bot ihm Zigaretten und Alkohol an und er durfte in dessen Wohnung Pornos schauen. Im Gegenzug musste er die sexuellen Handlungen von M. erdulden.

Der Sohn hatte bis dato über den Missbrauch geschwiegen. Sein Vater versteht allerdings auch sehr gut warum, denn 30 Jahre zuvor wurde er selbst - damals elf Jahre alt - zum Opfer von M. Auch der Vater hatte noch nie über den Missbrauch in seiner Jugend gesprochen. M. weist jegliche Schuld von sich.


WebReporter: Sijamboi
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Vater, Sohn, Täter, Missbrauch
Quelle: www.thesun.co.uk

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Österreich: Familiendrama - 14-jähriger Sohn ersticht Vater
Rostock: 30 Menschen prügeln sich mit Ketten- und Baseballschlägern
Dillingen: Unbekannte stellen aufblasbare Sexpuppe vor Radarfalle

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
12.06.2012 19:58 Uhr von Dracultepes
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Ob der Vater sich die schuld gibt das es einen Sohn erwischt hat?
Kommentar ansehen
15.06.2012 14:17 Uhr von Blackhart12
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
ich: versteh nicht warum der Vater nicht verhindert hat das M. Kontakt mit seinem Sohn hat wenn er schon wusste wie gefährlich er ist. Ein bisschen Schuld hat er

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Österreich: Familiendrama - 14-jähriger Sohn ersticht Vater
Hochrechnung Bundestagswahl: Union gewinnt, AfD 13,2 Prozent
Bei Browsergame "Bundesfighter II Turbo" kämpfen Spitzenpolitiker gegeneinander


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?