12.06.12 17:08 Uhr
 736
 

Rechtsesotherische "Reichsbürger" geben "Engelgeld" heraus

Das "Engelgeld", für das vor Kurzem in Brandenburg verstärkt geworben wurde, ist nicht so harmlos, wie es aussieht.

Dahinter steckt der Verein Neudeutschland. Das ist eine Gruppe mit rechtsesoterischen Ansichten, die das Grundgesetz ablehnt, daher keine Steuern zahlt und die deutschen Grenzen von vor dem Zweiten Weltkrieg wiederhaben möchte.

Das "Engelgeld" ist daher nicht als so genannte Regionalwährung gedacht, sondern dient vielmehr der Propaganda und zirkuliert vor allem vereinsintern.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Havelmaz
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Währung, Alternative, Rechtsextremismus, Esotherik
Quelle: www.maerkischeallgemeine.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Freiburg: Frauenmord-Verdächtiger ist 17 Jähriger Afghane
Joker Verschwörungstheorien spielen dem IS in die Hand
Der Osten hetzt gegen Flüchtlinge, meint aber die Deutschen.

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

9 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
12.06.2012 17:45 Uhr von artefaktum
 
+10 | -5
 
ANZEIGEN
Die das Grundgesetz ablehnt, daher keine Steuern zahlt? Ob das Finanzamt da mit sich reden lässt? ;-)

[ nachträglich editiert von artefaktum ]
Kommentar ansehen
12.06.2012 17:48 Uhr von Volksfreund
 
+7 | -8
 
ANZEIGEN
"Engel mit braunen Sprenkeln": Unter http://neudeutschland.org/ ist nichts von einem Grenzrevisionswunsch zu finden. Ärgerlich für das herrschende System scheint allerdings der Versuch zu sein, den deutschen Staat neugründen zu wollen und damit selbstverständich das Grundgesetz in Frage zu stellen. Das ist aber nicht verfassungsfeindlich, wie Artikel 146 GG zeigt.

Und dann noch unter antikaptiatlistischen und autoritären Vorzeichen, wie phöse...
Kommentar ansehen
12.06.2012 17:52 Uhr von Volksfreund
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
@artefaktum: Hier ist Filmmaterial dazu:

https://www.youtube.com/...
Kommentar ansehen
12.06.2012 18:27 Uhr von ArrowTiger
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
@Volksfreund: -- "Unter http://neudeutschland.org/ ist nichts von einem Grenzrevisionswunsch zu finden."

Na ja, durch die explizite Nichtanerkennung der BRD und den Bezug auf die Reichsgrenzen Stand Dezember 1937 natürlich schon. Geht auch aus den Inhalten der Seite und diversen Dokumenten dort hervor.
Kommentar ansehen
12.06.2012 18:47 Uhr von Volksfreund
 
+3 | -6
 
ANZEIGEN
@ArrowTiger: Nein, aus den Dokumenten gehen keine politischen Wünsche hervor, die aktuellen Grenzen zu ändern.

Es werden juristische Begriffsbestimmungen und Feststellungen getroffen. Das ist was anderes.
Kommentar ansehen
12.06.2012 18:52 Uhr von Mixuga
 
+5 | -3
 
ANZEIGEN
Ach wie niedlich: Von der Webseite von Neudeutschland:

"Jeder Bürger müßte sich ein Wahlrecht erarbeiten und nachweisen, daß er die Unterscheidungsfähigkeit besitzt weise zu wählen."

Fühlt sich so an wie die Papstwahl. Es werden die richtigen Kardinäle ernannt, welche im Falle der nächsten Wahl im Sinne des alten Papstes wählen werden. Sehr demokratische Vorgehensweise....

Also wer wirklich ein neues Deutschland will, sollte nicht solche schwachsinnigen Parolen raushauen. Ist doch echt nicht Ernst zu nehmen. Ich stimme zwar mit dem Großteil dieser komissarischen Reichsregierungen, von denen es ne ganze Menge gibt, in der Meinung überein, dass die Bundesrepublik Deutschland niemals ein wirklich souveräner Staat war; aber wer solche Bolzen raushaut, der hat schlichtweg ein Rädchen im Sande zu laufen.
Kommentar ansehen
12.06.2012 19:10 Uhr von Volksfreund
 
+2 | -9
 
ANZEIGEN
@Mixuga: Also du würdest einen Wahl-Führerschein nicht bestehen? Naja, kann ja nicht jeder zur Deme gehören, jeder hat andere Fähigkeiten...
Kommentar ansehen
13.06.2012 10:30 Uhr von ArrowTiger
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@Volksfreund: -- "Es werden juristische Begriffsbestimmungen und Feststellungen getroffen. Das ist was anderes."

Ja, das ist Korinthenkackerei... ;-)
Kommentar ansehen
13.06.2012 10:48 Uhr von ArrowTiger
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Noch was für die KRR-Spinner: Bitte einfach das hier lesen: http://de.wikipedia.org/...

Die rechtlichen Grundlagen sind in den verlinkten Einzelnachweisen zu finden (z.B. in 3).

@Zensus:

Natürlich sind nicht alle rechtsextrem, die unter dieser Wahnvorstellung leiden. Allerdings die meisten; dieser Quatsch ist besonders dort beliebt. Aber die glauben auch an eine hohle Erde oder Neuschwabenland... *rotflmao*

Refresh |<-- <-   1-9/9   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Freiburg: Frauenmord-Verdächtiger ist 17 Jähriger Afghane
The Last of Us 2 - Fortsetzung des Kult-Spiels kommt
Busenwunder Bettie Ballhaus: Nackter Adventskalender im Netz


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?