12.06.12 15:32 Uhr
 306
 

Trier: Drogen- und Waffenhändler inhaftiert

Der Kriminalpolizei Trier ist es gelungen, der organisierten Kriminalität einen großen Schlag zu versetzen: In zusammenhängenden Fällen konnte die Polizei über 20 Schusswaffen, sowie rund 20 Kilogramm Amphetamin sicherstellen. Neun Verdächtige werden derzeit mit den Verbrechen in Verbindung gebracht.

Die Ermittlungen konzentrierten sich zunächst auf einen 32-jährigen Mann aus Trier, den man des Handels mit Amphetamin und Cannabis verdächtigte. Durch ihn wurden die Beamten auf eine kleine Gruppe aus Hessen aufmerksam, die man während eines Geschäfts mit dem Mann aus Trier in Rheinböllen festnahm.

Allein dabei wurden 15 Kilogramm Amphetamin beschlagnahmt. Wenig später verbuchten die Ermittler weitere Erfolge: Sie entdeckten eine knapp 500 Pflanzen starke Cannabisplantage nahe Montabaur und nahmen zwei Männer fest. Anschließend wurde ein 65-jähriger Mann aus Düren wegen Waffenhandels verhaftet.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Raskolnikow
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Cannabis, Trier, Drogenhandel, Waffenhändler
Quelle: www.swr.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Gasexplosion nach Zugunglück in Bulgarien
Düsseldorf: "König der Taschendiebe" nach Marokko abgeschoben
Dresden/Urteil: Bewährung für Mann der Kinder für Sex bezahlte

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Merkel warnt vor erhöhter Anschlagsgefahr in Deutschland
Gasexplosion nach Zugunglück in Bulgarien
Aiman Mazyek fordert mehr muslimische Vertreter im Rundfunkräten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?