12.06.12 14:55 Uhr
 1.034
 

Mädchenbeschneidung: Neue OP-Technik soll Leben der Betroffenen verbessern

Dank einer neuen OP-Technik soll das Leben von Millionen Frauen, die wegen einer Jahrtausende alten Tradition im Genital-Bereich verstümmelt wurden, verbessert werden.

"Unsere Erkenntnisse zeigen, dass sich die Klitoris nach einer Genitalverstümmelung chirurgisch wiederherstellen lässt", so der OP-Erfinder Pierre Foldès im Fachmagazin "The Lancet".

Studien von Wissenschaftlern ergab, dass 35 Prozent von 841 Frauen dank der neuen Technik, entweder ganz oder teilweise, ihr Lustempfinden zurück erlangt haben. Der Brauch Mädchen zu beschneiden wird in 35 Ländern seit 5.000 Jahren praktiziert.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: 50I50
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Leben, Technik, OP, Beschneidung
Quelle: www.focus.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

US-Forscher stellen Sperma-Check per Smartphone vor
Kinderwunsch: Tausende Frauen kaufen Eizellen im Ausland
Meteorologie nimmt neue Wolkenart auf

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
12.06.2012 15:37 Uhr von architeutes
 
+26 | -1
 
ANZEIGEN
Wäre es nicht einfacher sie gar nicht erst zu Verstümmeln.
Was für eine Barbarei ,nur weil Männer Angst vor der
Sexualität von Frauen haben.
Kommentar ansehen
12.06.2012 16:44 Uhr von architeutes
 
+15 | -1
 
ANZEIGEN
Der "Brauch": Mädchen zu verstümmeln wird in 35 Ländern seit 5000 Jahren
durchgeführt.
5000 Jahre sind für manche eben nicht genug um sich
weiter zu entwickeln.
Selbst in der Steinzeit kannte man den Sinn und Zweck
der Familie.
Kommentar ansehen
12.06.2012 18:33 Uhr von cash-gate
 
+4 | -3
 
ANZEIGEN
@benjaminx: Die Beschneidungen bei den Mädchen werden von FRAUEN durchgeführt. Bitte vor einem Beitrag mal informieren über das Thema.
Kommentar ansehen
12.06.2012 19:54 Uhr von architeutes
 
+8 | -1
 
ANZEIGEN
@cash-gate: "die Beschneidungen bei den Mädchen werden von
FRAUEN durchgeführt"
Na denn ,das hilft den kleinen Mädchen gewaltig.
Scheiß Kommentar um das mal nett zu sagen.
Kommentar ansehen
13.06.2012 09:57 Uhr von psycoman
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
@Architeutes: Trotzdem sollte man doch auf Tasachen hinweisen fürfen, wenn hier anderes vertreitet wird.

Die Beschneidungen weren meistens von Frauen und bei weitem nciht nur in islamischen Ländern durchgeführt. Das ist eher ein Problem der afrikanischen Tradition.

Auf soetwas bescheuertes wie Mädchenbeschrneidungen muss man erst einmal kommen. Das ist bei Jungen schon schlimm, aber nicht ganz so schädlich, wenn es richtig geacht wird.
Kommentar ansehen
14.06.2012 19:56 Uhr von Petabyte-SSD
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Wir wär`s mit Todestrafe? Alle, die so barbarische Taten vollführen gehört eine Kugel in den Kopf und fertig.
Wieso marschiert die USA in so Länder nicht ein und tut das?
aja, kein öl...

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Düsseldorf:Bande von sechs Männer prügeln 17-Jährigen halb tot - Täter unbekannt
Erdogan ist sich Konsequenzen bewusst bei Einführung der Todesstrafe
Kein Kölsch für Nazis und AfD Wähler in Köln


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?