12.06.12 14:10 Uhr
 70
 

Südafrika: Nashorn-Wilderei auf historischem Hoch

Ein großer Klumpen Keratin - dafür mussten allein zwischen zwischen 2009 und 2011 über 900 Nashörner ihr Leben lassen. Das Protein ist Hauptbestandteil der Hörner der Tiere, die wegen ihrer starken Verwendung in der chinesischen Traditionsmedizin auf dem Schwarzmarkt bis zu 40.000 Euro wert sind.

Dabei ist Keratin nicht einmal ein sonderlich exotisches Eiweiß, im Gegenteil. Es findet sich nämlich auch in menschlichen Haaren. Um so erschreckender ist die Tendenz, die sich in der Nashorn-Wilderei beobachten lässt: Denn jährlich steigt die Zahl der Tiere, die ihr zum Opfer fallen.

Auch dieses Jahr bleibt von dem Trend nicht verschont. Es ist gerade einmal sechs Monate alt und schon sind, nach Angaben des südafrikanischen Umweltministeriums, bereits 245 Exemplare der Dickhäuter tot - ein trauriger Rekord. In Südafrika existiert mit 20.000 Tieren die größte Population der Welt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Raskolnikow
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Südafrika, Nashorn, Hoch, Wilderer
Quelle: derstandard.at

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Schüler geben gefundene 30.000 Euro ab und bekommen Schokolade als Finderlohn
Diese Vornamen finden Männer bei Frauen am attraktivsten
Calgary: Sieben Pinguine in Zoo ertrunken, obwohl sie sehr gute Schwimmer sind

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
12.06.2012 14:10 Uhr von Raskolnikow
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Ekelhaft. Was wohl größer sein mag? Die Trophäengeilheit oder die Geldsucht? Wie kann man sich nur so an anderen Lebewesen vergreifen (siehe Bild). Es braucht jemanden, der diesen perversen Wilderern auch mal mit einem scharfen Messer die Nase abtrennt... aber schön langsam, wir wollen ja das Gleichbehandlungsprinzip nicht verletzen!
Kommentar ansehen
12.06.2012 15:10 Uhr von architeutes
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Man sollte die impotenten alten Chinesen: mit Viagra vollstopfen bis ihnen der Schwanz für immer
steht , oder kastrieren.
Kommentar ansehen
12.06.2012 21:06 Uhr von LhJ
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
echt schlimm: den Afrikanern kann man es nichtmal so sehr ankreiden, die sind sehr arm und machen für soviel Geld halt alles.
Viel schlimmer finde ich, das dafür weiterhin ein Markt existiert, ich gehe sogar davon aus, das der Mark noch größer geworden ist, seit in China die Wirtschaft geboomt hat. Es gibt mit Sicherheit viele konservative neureiche, die ihren Schicki-Micki Traum jetzt so richtig ausleben und dazu gehören dann auch sicher mal Nashorn Hörner.
Ein echt widerliches Volk, denen ist echt gar nichts heilig.

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Abartig: Deutschland und Tschehien streiten wegen Kindersex!
Deutscher entführt, fickt, würgt und erschlägt kleines Mädchen
Werkstattkette A.T.U entgeht der Firmenpleite - Einigung mit Vermietern


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?