12.06.12 12:54 Uhr
 128
 

Immer weniger Autofahrer können Erste Hilfe

Deutsche Autofahrer beherrschen nicht einmal die grundlegendsten Kenntnisse der Ersten Hilfe. Bei einem Test wurden knapp 30 Prozent der Fragen falsch beantwortet.

Nicht einmal die Nummer des Notrufes ist allen Autofahrern geläufig. So wird die deutsche 112 mit der US-amerikanischen 911 verwechselt. Liegt die Prüfung der meisten Führerscheinbesitzer einfach zu lange zurück?

Nun ist die Politik gefragt, um für Abhilfe zu sorgen. Automobilvereine wollen Druck machen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: opwerk
Rubrik:   Auto
Schlagworte: Hilfe, Autofahrer, Wissen, Erste Hilfe, Kenntnis
Quelle: www.pt-magazin.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
12.06.2012 13:03 Uhr von phiLue
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Nein fragt bitte nicht die Politik. Die kommt wieder mit Slogans wie "Jährliche Fahrtüchtigkeits-Prüfung für Ihre Sicherheit!" und besteuert die Kosten die dann auf den Autofahrer zukommen zu 50%.... so oder so ähnlich wirds kommen wenn man die Politik fragt :)
Kommentar ansehen
31.07.2012 19:28 Uhr von Malti2
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Man beachte die Fragen Ich hab mir mal die Mühe gemacht, mir diesen Online-Test einmal näher anzusehen. Ich finde die Antworten zu dem Multiple Choice Test sehr unglücklich - denn nahezu alle antworten ergeben einen Sinn. Mal ganz ehrlich, ob man nun erst den Notruf wählt oder erst die Unfallstelle absichert, ist egal. Hauptsache man macht etwas.

Ich denke, wenn man andere (sinnvolle) Fragen stellt, wird man auch ein ganz anderes und sicher ein positiveres Ergebniss bekommen.

Einer meiner Fragen mit möglichen Antworten wäre zum Beispiel: Was macht man mit einer bewusstlosen Person ?
a) Schocklage (Beine hoch)
b) stabile Seitenlage und Kopf leicht überstrecken
c) in den Schatten setzen

Bei solchen (durchaus wichtigen Fragen) bin ich mir sicher, das mehr als 90% aller Leute, die jemals einen LSM- oder Erste-Hilfe Kurs besucht haben wichtig antworten werden, auch wenn der Kurs schon einige Zeit her ist.

Wer bei meiner Frage wirklich überlegen musste, dem empfehle ich mal ein freiwilliges Erste-Hilfe Freshup, also einen Auffrischungskurs, den alle Hilfsorganisationen regelmässig anbieten.

Solche Kurse sollten aber meiner Meinung nach trotzdem freiwillig bleiben.

Übrigens, mein Ergebnis:
Vielen Dank für Ihre Beteiligung am Test.
Sie hatten 0 Fehler.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?