12.06.12 11:54 Uhr
 13.713
 

Ebersberg: Einem Jugendlichen wird Facebook-Streich teuer zu stehen kommen

Auf seiner Facebook-Seite hat ein 18-jähriger Jugendlicher aus Glonn im Landkreis Ebersberg zu einer "Haus-Extermination-Party" eingeladen.

Er verschickte 3.000 Einladungen auf Facebook und erhielt über 200 Zusagen für die Party. Allerdings machte er sich einen Streich daraus und gab nicht seine eigene Adresse, sondern die eines anderen 18-Jährigen aus Ebersberg, der davon nichts wusste, an.

Nachbarn alarmierten die Polizei, als die ersten alkoholisierten Gäste bei der angegebenen Adresse anfingen zu randalierten. Der perplexe 18-Jährige und sein Vermieter konnte die "Gäste" aus dem Haus werfen, zudem war ein Großaufgebot der Polizei im Einsatz, das Platzverweise aussprechen musste.


WebReporter: 3Pac
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Facebook, Party, teuer, Streich, Einladung
Quelle: www.welt.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Thailänderin prophezeit Vermögen zu ihrem Tod: Ihre Sarg-Nummer sind Lottogewinn
Frankfurt: 76-Jähriger findet nach 20 Jahren sein irgendwo geparktes Auto wieder
Gütersloh: 86-Jähriger wird Geldbörse gestohlen und daheim wird eingebrochen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

27 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
12.06.2012 12:49 Uhr von stratze
 
+22 | -128
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
12.06.2012 12:52 Uhr von sonikku
 
+102 | -7
 
ANZEIGEN
stratze: Blöd? Wenn ich aus Spaß, also OHNE NOT einen Polizeieinsatz auslöse, muss ich dafür nunmal die Kosten tragen.
Kommentar ansehen
12.06.2012 13:07 Uhr von fexinat0r
 
+20 | -4
 
ANZEIGEN
Erziehung: da hat Mutti wohl was falsch gemacht.
Kommentar ansehen
12.06.2012 13:22 Uhr von Bibabuzzelmann
 
+11 | -5
 
ANZEIGEN
Die Meisten sind schon scheisse blöd, stellt man immer wieder fest lol

Würden die auch mal paar andere Seiten im Netz besuchen, ausser Pornoseiten und FB, dann wüssten die auch wie der Rest der Welt so tickt und das man lieber nicht alles sagen und machen sollte, was einem gerade so in den Sinn kommt ^^
Kommentar ansehen
12.06.2012 13:30 Uhr von Levi1899
 
+47 | -2
 
ANZEIGEN
@stratze: "Was haben eigentlich immer alle mit Einsatz bezahlen?"

Meinst du ernst was du schreibst? Son Einsatz kostet natürlich mehr Geld als die eigentliche Beschäftigung der Polizisten.

Mal ganz davon ab ist es nicht die Aufgabe der Polizei bzw. der eingesetzten Steuergelder das Chaos zu beseitigen, welches ein idiotischer 18-jähriger verursacht hat. Zudem ist die Polizei währenddessen nicht in der Lage an anderen Fällen zu arbeiten.

Demnach ist es für mich absolut klar und selbstverständlich, dass derjenige der für so einen eigentlich unnötigen Einsatz verantwortlich ist, auch dafür zahlt! Ich zahle keine Steuern, um für die Folgeschäden so einer bescheuerten Idee aufzukommen!

Wäre ja noch schöner, wenn jeder Knallidiot die Polizei und Feuerwehr unnötig beschäftigt und den Spass völlig kostenlos hat.
Kommentar ansehen
12.06.2012 13:33 Uhr von ThomasHambrecht
 
+27 | -2
 
ANZEIGEN
Es gibt auch erwachsene Kindsköpfe Unbekannte machten sich einen Spass, zahllose Sendungen mit Münzen und Briefmarken auf den Namen meiner Freudin zu bestellen. Man findet solche Bestellscheine meist in Zeitschriften.
Weil die Versender verärgert waren und ihr Geld wollten, musste meine Freundin notgedrungen Strafanzeige erstatten. Die Polizei war ziemlich fit im Ermitteln und ermittelte 2 Arbeitskollegen. Das bedeudet: Die zwei müssen die bestellte Ware zahlen und haben ihren Arbeitsplatz (Mobbing) verloren, zumal sie die Bestellkarten in der Arbeitszeit ausfüllten. Zusätzlich sind sie noch wegen Unterschriftenfälschung dran. Die Leute sind um die 50.
Kommentar ansehen
12.06.2012 14:27 Uhr von Done88
 
+13 | -2
 
ANZEIGEN
@ stratze: Du scheinst da etwas nicht zu verstehen..

Das Geld für den Einsatz bekommen die Polizisten nicht in den Schoß geschoben..
Die bekommen ihren normalen Lohn (wie du es sagst).
aber wo kommt dieses Geld her?
von Steuergeldern... also von uns allen!!!!
Und wenn ein Einsatz so unnötig ist, dann wären das rausgeworfene Steuergelder, ganz einfach... Das wird dann wieder ausgeglichen
Kommentar ansehen
12.06.2012 14:51 Uhr von TheCatstein
 
+11 | -3
 
ANZEIGEN
@aspartam_gift: < Facebook ist der Tummelplatz für Schwachsinnige. >

womit du nicht ganz unrecht hast ... *g*
Kommentar ansehen
12.06.2012 15:00 Uhr von Achtungsgebietender
 
+7 | -36
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
12.06.2012 15:17 Uhr von tom_bola
 
+1 | -7
 
ANZEIGEN
EineN! Es kommt ihN teuer zu stehen.
Kommentar ansehen
12.06.2012 15:37 Uhr von Zerker
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
Wirklich dumm ist das Ganze mit seiner echten IP bzw, seinem Rechner zu machen.
Kommentar ansehen
12.06.2012 15:49 Uhr von Sonnflora
 
+2 | -12
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
12.06.2012 16:48 Uhr von Alice_undergrounD
 
+3 | -15
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
12.06.2012 16:56 Uhr von stratze
 
+4 | -20
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
12.06.2012 16:57 Uhr von Alice_undergrounD
 
+3 | -9
 
ANZEIGEN
@ Levi1899: "Son Einsatz kostet natürlich mehr Geld als die eigentliche Beschäftigung der Polizisten."

aha wieso? bekommen polizisten während sie in einem einsatz sind also mehr geld, als während sie streife fahren oder kaffee trinken? das wär mir neu.

"Mal ganz davon ab ist es nicht die Aufgabe der Polizei bzw. der eingesetzten Steuergelder das Chaos zu beseitigen, welches ein idiotischer 18-jähriger verursacht hat"

momentchen mal, zu einer party leute einladen die garnicht stattfindet ist ja wohl noch erlaubt. wenn dann keine party ist, dann müssen sich die gäste halt wieder verziehen, und brauchen nicht zu randalieren beginnen. wenn ein schadne entstanden ist, dann haben ihn ganz klar diejenigen zu begleichen, die da randaliert haben. der typ hat schliesslich keinen expliziten aufruf zum randalieren gestartet. wenn die massen so assozial sind dann ist das nicht sien problem.
Kommentar ansehen
12.06.2012 17:02 Uhr von Alice_undergrounD
 
+3 | -9
 
ANZEIGEN
@ Done88: "Du scheinst da etwas nicht zu verstehen..

Das Geld für den Einsatz bekommen die Polizisten nicht in den Schoß geschoben..
Die bekommen ihren normalen Lohn (wie du es sagst).
aber wo kommt dieses Geld her?
von Steuergeldern... also von uns allen!!!!
Und wenn ein Einsatz so unnötig ist, dann wären das rausgeworfene Steuergelder, ganz einfach... Das wird dann wieder ausgeglichen"

du verstehst da was nicht. man könnte so einen polizeieinsatz in fixkosten und variable stückkosten aufdröseln.
kosten für polizeifahrzeuge und der lohn der polizisten, sowie ausrüstung, die kein verbrauchsgut (pistole, knüppel, uniform,...) ist, müssen sowieso bezahlt werden. die zahlt der steuerzahler auf jeden fall, ob jetzt die polizisten keinen finger rühren und im bereitschaftsraum kaffee saufen oder im einsatz sind, macht da keinen unterschied. allenfalls benzinkosten für die anfahrt und vll. vervrauchsgegensände wie pfefferspray fallen da als variable kosten pro einsatz an. die könnte man den verursachern in rechnung stellen, ist aber den verwaltungsaufwand whh. nicht wert.

[ nachträglich editiert von Alice_undergrounD ]
Kommentar ansehen
12.06.2012 17:57 Uhr von Gelegenheitsflieger
 
+12 | -3
 
ANZEIGEN
Facebook der letzte Hinterhof-Honk weiss doch mittlerweile was passiert, wenn man über das Gesichtsbuch eine Party ausruft, an welche Adresse auch immer. Ich schließe mich der Meinung an: Hoffentlich muss er den Einsatz bezahlen!
Kommentar ansehen
12.06.2012 21:45 Uhr von Dracultepes
 
+2 | -9
 
ANZEIGEN
@lronhub: Warum sollte das nicht sein ernst sein? Alice hat es doch schon ausgeführt.

"Nebenbei, wenn der ihn nicht bezahlt, zahlst Du ihn im Endeffekt... findst das besser?"

Wir bezahlen die Polizisten, und? Übrigens genau für sowas bezahlen wir die Polizisten.
Kommentar ansehen
12.06.2012 22:05 Uhr von sonikku
 
+8 | -3
 
ANZEIGEN
Alice_undergrounD: "DU blöd? wieso ohen not? da steht eindeutig, dass da welche zu randalieren angefangen haben. wieso soll dann derjenige, der auf facebook zur party geladen hat das bezahlen"

Nein, DU blöd. Es geht nicht darum, wer die Polizei letztendlich ruft, sondern wer den Einsatz auslöst, und das ist, ob du es willst oder nicht, der Trottel der das ganze auf FB gestartet hat.
Kommentar ansehen
13.06.2012 00:20 Uhr von Enieslobby
 
+4 | -3
 
ANZEIGEN
@stratze: @stratze
Dir gehts wohl gut wah? Natürlich muss der den Einsatz zahlen! Schliesslich werden ja die Benzin kosten, der Lohn usw. von steuergelder bezahlt! Und wenn da jetzt mal so ein Nichtsnutz von Jugendlicher mal meint einen Einsatz der polizei auszulösen der normalerweise total unnütz war muss er eben berappen!
Kommentar ansehen
13.06.2012 00:34 Uhr von Alice_undergrounD
 
+5 | -7
 
ANZEIGEN
@ sonikku: "Nein, DU blöd. Es geht nicht darum, wer die Polizei letztendlich ruft, sondern wer den Einsatz auslöst, und das ist, ob du es willst oder nicht, der Trottel der das ganze auf FB gestartet hat."

nein, DU blöd. wieso zur hölle sollte der typ, der das gepostet hat das zahlen müssen? es ist verdammt nochmal nicht seine schuld, wenn irgendwelche fremden leute zu randalieren beginnen, sofern er nicht schreibt "randaliert an ort x zum zeitpunkt y".
er DARF eine einladung rausschicken, für eine party, die es nicht gibt. das ist verdammt nochmal nicht verboten. und wenn die leute, die dann hinkommen feststellen, dass keine party stattfindet und das nicht einsehen wollen und scheisse bauen, dann ist das verdammt nochmal deren problem. so lang er nicht dazu auffordert das haus zu stürmen ist das ok.

@ Eineslobby
lies dir bezüglich "lohnkosten von polizisten" mal meinen post durch, vll gehts DIR ja dann besser.
Kommentar ansehen
13.06.2012 03:26 Uhr von thugballer
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
@alice: du musst versuchen beide seiten zu sehen.
natürlich sind die randalierer schuld und müssen bestraft werden.

allerdings war es sicherlich die absicht des jungen ein lustiges chaos auszulösen.
von daher sollte eine übliche geldstrafe verhängt werden.

denn wenn man deine argumentation fortführt, könnte man genauso gut einen wütenden mob mit waffen versorgen und hinterher sagen, man habe ja nicht geschossen...

man weiß einfach, wenn man ihnen waffen gibt, gibt es tote.
und genauso weiß man, wie viele sensationssüchtige, gelangweilte jugendliche bei facebook rumrennen und wozu solche posts führen können. da beginnt die verantwortung
Kommentar ansehen
13.06.2012 09:42 Uhr von stratze
 
+2 | -7
 
ANZEIGEN
@Enieslobby: Wie oft denn noch? Dafür ist die Polizei da. Die Aufgabe der Polizei ist es, diese Art von Arbeit zu verrichten. Dafür bekommt die Polizei jeden Monat Geld. Wieso soll die Polizei zusätzlich dafür bezahlt werden, daß sie ihre Arbeit macht und dafür Geld bekommt?
Kommentar ansehen
13.06.2012 11:29 Uhr von Alice_undergrounD
 
+3 | -4
 
ANZEIGEN
@ Para_shut: laber nich so eine scheisse wenn du keine ahnung hast. ich zB habe facebook WEIL ich freunde habe, ist einfach bequem damit zu kommunizieren, muss ich nich telefonieren, sms schreiben oder mir nen instant-messenger runterladen.
Kommentar ansehen
13.06.2012 13:09 Uhr von Dr.Eck
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
Die Polizei: wird nicht "zusätzlich" dafür bezahlt das sie ihre Arbeit macht .. so ein Schwachsinn.

Aber wenn ich vorsätzlich und ohne Not einen Einsatz herbeiführe muss ich die kosten halt tragen. Dann wird die Polizei nicht zusätzlich bezahlt sondern der Kostenträger ist ein anderer nämlich der Verursacher und nicht der Staat/Bund/Land(kreis)/Stadt -> Steuerzahler.

Refresh |<-- <-   1-25/27   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Thailänderin prophezeit Vermögen zu ihrem Tod: Ihre Sarg-Nummer sind Lottogewinn
Erste Schaffnerin Frankreichs bekommt 120.000 Euro Entschädigung wegen Sexismus
Nach Steuerskandal: Sparkassenpräsident Georg Fahrenschon gibt Rücktritt bekannt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?