12.06.12 11:23 Uhr
 210
 

Fernsehen: Hohe Einschaltquoten bei der Fußball-EM 2012

ARD und ZDF freuen sich über hohe Einschaltquoten. Die Partie Ukraine gegen Schweden sahen am gestrigen Montag 11,55 Millionen Zuschauer. Das entspricht einem Marktanteil von 37,6 Prozent.

Das Spiel England gegen Frankreich um 18 uhr sahen 11,22 Millionen Zuschauer (Marktanteil: 48,2 Prozent).

RTL kam mit "Einsatz in 4 Wänden" auf 3,06 Millionen Zuschauer. Sat.1 konnte mit "Der letzte Bulle" 2,28 Millionen Zuschauer begeistern.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: daniel2080
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Fußball, EM, ARD, ZDF, Quote
Quelle: www.focus.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sophia Wollersheim ließ sich in OP für Wespentaille Rippen entfernen
Enthüllungsbuch: Prinzessin Diana drohte Camilla angeblich, sie töten zu lassen
Johnny Depps Ex-Management behauptet: Er hat "Amber Heard heftig getreten"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
12.06.2012 11:23 Uhr von daniel2080
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Bei diesen Einschaltquoten ist es kein Wunder dass für Fußall Übertragungsrechten soviel gezahlt wird.
Kommentar ansehen
12.06.2012 13:04 Uhr von Justus5
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Und wenn sich jemand langweilt beim Fernsehen - ich tu´s -, für den gibts EM-Fußball-Apps, um trotzdem mitreden zu können:

http://www.speicherguide.de/...

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kein Benefizspiel Chemnitzer FC gegen Dynamo Dresden wegen Sicherheitsbedenken
Schottland: Neues Unabhängigkeitsreferendum soll erst nach Brexit kommen
Kündigungen bei CNN wegen Fake-News: Donald Trump fühlt sich bestätigt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?