12.06.12 11:37 Uhr
 263
 

Russland: Wladimir Putin will Volksaufstand mit Gewalt begegnen

Der Kreml sorgt momentan für Schlagzeilen: Nachdem Präsident Wladimir Putin, erst wenige Wochen wieder im Amt, das Demonstrationsgesetz verschärfte, veranlasste er am gestrigen Tag die Durchsuchung der Wohnungen von bekannten Oppositionsführern (ShortNews berichtete).

Heute soll erneut eine großangelegte Demonstration gegen den umstrittenen Präsidenten stattfinden. Es ist nicht das erste Mal, dass dieser sich mit derartigem konfrontiert sieht, denn er war dabei, als 1989 in Dresden ein Volksaufstand losbrach und Menschenmassen die Stasi-Zentrale stürmten.

In verschiedenen Biografien gab Putin an, damals vom Staat enttäuscht worden zu sein. Er habe sich im Stich gelassen gefühlt. Daher werde er Aktionen dieser Art künftig mit Gewalt entgegen treten. Es bleibt abzuwarten, was heute in Russland geschieht.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Raskolnikow
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Russland, Gewalt, Wladimir Putin, Volksaufstand
Quelle: www.sueddeutsche.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Russlands Präsident Wladimir Putin lässt angeblich nuklearen Raketenzug bauen
Wladimir Putin in Rede an Nation:"In vielen Ländern herrscht zunehmend Anarchie"
Russlands Präsident Wladimir Putin beglückwünscht Donald Trump

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
12.06.2012 11:58 Uhr von ArrowTiger
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
Traurig! Das wirkliche Problem Russlands ist ein Mangel an Werten...
Kommentar ansehen
12.06.2012 12:00 Uhr von architeutes
 
+3 | -6
 
ANZEIGEN
Hmmm: Das wirkliche Problem Russlands ist die jetzige Regirung.
Kommentar ansehen
12.06.2012 12:02 Uhr von ArrowTiger
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
@architeutes: Was wohl miteinander zusammenhängt... ;-)

Ich hatte übrigens die Aussage eines Politikers sinngemäß zitiert - leider weiß ich nicht mehr, wer dies gesagt hatte. Aber das ist auch eine gängige Kritik, die man von russischen Intellektuellen oft hört.


[ nachträglich editiert von ArrowTiger ]
Kommentar ansehen
12.06.2012 12:12 Uhr von architeutes
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
@ArrowTiger: Ich habe nur die Einleitung von dir genutzt weil sie gut war.
Das passte genau .
Die Geschichte Russlands ist recht faszinierend ,zumindest bis Stalin.

[ nachträglich editiert von architeutes ]
Kommentar ansehen
13.06.2012 07:47 Uhr von maki
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Hmmmm Einem "Volksaufstand mit Gewalt begegnen" würde wohl ziemlich jedes Land.
Kommentar ansehen
13.06.2012 11:18 Uhr von pest13
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Was soll dieser Russland Bashing? Wenn in Spanien eine Demonstration mit gewalt aufgelöst wird, weil sie über die erlaubte Zeit weiterprotestieren wollten, regt sich keine Sau. Wird aber genau das Gleiche in Russland gemacht schreien unsere Volkverräter auf (besonders die Grünen und die Gelben)! Und was haben die Polizisten bei einer Anti-Stuttgart21-Demonstration gemacht? Pfefferspray und Wasserwerfer war die Antwort für friedliche Demonstranten. Toll, gelle?

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Russlands Präsident Wladimir Putin lässt angeblich nuklearen Raketenzug bauen
Wladimir Putin in Rede an Nation:"In vielen Ländern herrscht zunehmend Anarchie"
Russlands Präsident Wladimir Putin beglückwünscht Donald Trump


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?