12.06.12 10:20 Uhr
 85
 

Viele Todesopfer nach Erdbeben in Afghanistan

Der Norden Afghanistans wurde durch zwei Erdbeben der Stufe 5,4 und 5,7 erschüttert. Die Zahl der Todesopfer wird wahrscheinlich auf 80 Personen ansteigen.

In der Provinz Baghlan ist durch die Erschütterung ein Erdrutsch ausgelöst worden, der 25 Häuser unter sich begraben hat.

Die Menschen, die sich in den Gebäuden oder direkt außerhalb aufhielten, sind mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit ums Leben gekommen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: daniel2080
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Afghanistan, Erdbeben, Todesopfer, Erdrutsch
Quelle: www.focus.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Northeim: Gefasster Islamist war zuvor ein Rechtsextremist
Niederlande: Sturm - Bruchlandung einer Passagiermaschine in Amsterdam
Hamburg: Museumsbetreiber hilft Flüchtlingen und deutschen Armen und erntet Hass

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Gladbach gegen Schalke in Europa-League-Achtelfinale ausgelost
Northeim: Gefasster Islamist war zuvor ein Rechtsextremist
Donald Trump attackiert FBI: "Vollständig unfähig"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?