12.06.12 09:53 Uhr
 188
 

Österreich: Ausstellung beschäftigt sich mit der Bahn im Nationalsozialismus

Anlässlich des 175-jährigen Bestehens der österreichischen Bundesbahn widmet sich eine Sonderstellung der Rolle des Unternehmens in der Zeit des Nationalsozialismus.

"Ohne die logistische Kapazität der Bahn wäre das systematische Morden nicht möglich gewesen", sagte ÖBB-Chef Christian Kern. Die Ausstellung sei die erste gründliche Aufarbeitung eines der dunkelsten Kapitel in der Geschichte der ÖBB.

Die Sonderschau "Verdrängte Jahre - Bahn im Nationalsozialismus in Österreich 1938 - 1945" findet im Foyer statt, das sich in der ÖBB Infrastruktur befindet.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Saftkopp
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Österreich, Ausstellung, Bahn, Nationalsozialismus, ÖBB
Quelle: wien.orf.at

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Al Pacino ist weniger homophob, als der deutsche Hip Hop
"Bad Sex"-Award geht an Autor Erri de Luca: Penis als Brett am Bauch beschrieben
Skandalfilm "Nekromantik" wird in Comicform fortgesetzt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Freiburg: Frauenmord-Verdächtiger ist 17 Jähriger Afghane
The Last of Us 2 - Fortsetzung des Kult-Spiels kommt
Busenwunder Bettie Ballhaus: Nackter Adventskalender im Netz


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?