12.06.12 09:41 Uhr
 168
 

Boxen: Teofilo Stevenson gestorben

Der kubanische Box-Olympiasieger Teofilo Stevenson ist im Alter von 60 Jahren an den Folgen eines Herzinfarktes gestorben.

In den siebziger und achtziger Jahren gehörte Stevenson zu den besten Amateur-Boxern der Welt. Er gewann bei den Sommerspielen in München 1972, in Montreal 1976 sowie in Moskau 1980 die Goldmedaille im Schwergewicht. Auch konnte er dreimal (1974, 1978, 1986) Weltmeister werden.

Die US-amerikanischen Box-Promoter sahen in ihm einen möglichen Herausforderer für Muhammad Ali, doch der Kubaner blieb trotz eines Millionen-Angebots in seiner Heimat, um die Revolution unter Fidel Castro zu unterstützen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: KaosKevin
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Tod, Kuba, Boxer, Olympiasieger
Quelle: www.sport1.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bonn: Studentin vergewaltigt - Notruf von Polizei nicht ernst genommen
Vergewaltigung in Bonn: Polizeileitstelle räumt Fehler beim Umgang mit Notruf ein
Mülheim/Ruhr: Massenschlägerei auf offener Straße

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Homepage "Hoaxmap.org" widerlegt Falschmeldungen über Flüchtlinge
Kanzlerin Merkel im CSU-Bierzelt: USA kein verlässlicher Partner mehr
Nato-Gipfel: Weißes Haus ignoriert schwulen "First Husband" auf Gruppenfoto


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?