11.06.12 22:40 Uhr
 219
 

Musik: Kulturelle Brücke zwischen Deutschland und Türkei

Unter dem Titel "Beethoven ile bulusma - Begegnungen mit Beethoven" möchte die Deutsche Welle eine Kultur- Brücke zu Türkei aufbauen.

Laut Gero Schließ, Leiter Programmprojekte der Deutschen Welle, soll mit einer Serie von Veranstaltungen, der Kultur-Austausch zwischen den beiden Ländern verstärkt werden.

Ferner bereitet die Deutsche Welle ein türkisches TV-Europamagazin vor, um in Zukunft über Partnersender in der Türkei Sendungen auszustrahlen.


WebReporter: 50I50
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Deutschland, Türkei, Musik, Brücke
Quelle: www.europeonline-magazine.eu

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Dortmund: Hartz-IV-Empfänger beim Betteln beobachtet - Bezüge gekürzt
Niedersachsen:"Lüttje-Lage-Welttag" erstmals gefeiert
Berlin: Einsamer Rentner sucht Weihnachtsfamilie zum mitfeiern im Discounter

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
11.06.2012 22:50 Uhr von Klapperklaus
 
+16 | -7
 
ANZEIGEN
Dieses miteinander Gehäuchel nervt!
Kommentar ansehen
11.06.2012 23:50 Uhr von Phyra
 
+3 | -8
 
ANZEIGEN
techno und dubstep? will doch auch keiner hoeren, keine randgruppe sollte ueber die rechte einer anderen randgruppe herziehen...
Kommentar ansehen
11.06.2012 23:57 Uhr von 50I50
 
+4 | -8
 
ANZEIGEN
verstehe nicht was manche gegen Beethoven haben
Kommentar ansehen
12.06.2012 06:52 Uhr von CoffeMaker
 
+4 | -5
 
ANZEIGEN
Ich bekomme beim Hören von türkischer Musik immer das Bedürfnis irgend jemanden zu erwürgen.
Kommentar ansehen
12.06.2012 07:00 Uhr von Alh
 
+3 | -6
 
ANZEIGEN
Vergeßt: es!
Man kann nicht zusammen bringen was nicht zusammen gebracht werden will. Checkt es endlich.
Diese zwei Länder trennen Welten und es entscheiden immer noch die Menschen mit wem sie sich zusammentun wollen.
Türkische Musik? Gibt es doch gar nicht. Das ist Gejaule von Katzen die gequält werden.
Kommentar ansehen
12.06.2012 08:23 Uhr von zabikoreri
 
+2 | -4
 
ANZEIGEN
Komisch! Bei der Überschrift hatte ich eigentlich gedacht, dass die Türkei UNS mit ihrer Kultur beglücken würden. Zum Glück hab ich mich getäuscht.
Kommentar ansehen
14.06.2012 13:14 Uhr von basusu
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Alh: Richtig. Das ist natürlich wesentnlich besser:

http://www.youtube.com/...
http://www.youtube.com/...
http://www.youtube.com/...
http://www.youtube.com/...
http://www.youtube.com/...

Wer den deutschen Mutantenstadl und Modern Talking sein eigen nennt, sollte sich besser nicht über fremde Musik beschweren ;)

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Amazon zahlt die Rechnung für Partyluder Alexa
Dortmund: Hartz-IV-Empfänger beim Betteln beobachtet - Bezüge gekürzt
Niedersachsen:"Lüttje-Lage-Welttag" erstmals gefeiert


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?