11.06.12 19:20 Uhr
 764
 

Nakba-Ausstellung in Köln heftig kritisiert

Im Kölner Allerweltshaus wird am heutigen Montag die Ausstellung "Nakba - Flucht und Vertreibung der Palästinenser" eröffnet. Doch schon im Vorfeld sorgt die Ausstellung auch in der rheinischen Millionenstadt für Aufregung.

Eine Initiative aus Vertretern der Stadt, Gewerkschaft und der christlichen und jüdischen Glaubensgemeinschaft wirft den Ausstellungsmachern vor, sie würden einseitige Schuldzuweisung in Richtung Israel betreiben. Damit laufe man Gefahr, antisemitische Vorurteile zu bedienen.

In Düsseldorf wurde die Ausstellung im vergangenen Jahr zwei Mal abgesagt. Trotz heftiger Kritik soll die Ausstellung am heutigen Montag jedoch eröffnet werden. Organisator der Fotoausstellung ist die Initiative Frauen Wege Nahost.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Rheinnachrichten
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Köln, Kritik, Ausstellung, Absage, Aufregung, Initiative, Vertreibung
Quelle: www.koeln-nachrichten.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Papst Franziskus in Rede: "Macht ist wie Gin auf leeren Magen zu trinken"
Uderzo, der Zeichner von Asterix und Obelix wird 90 Jahre
Die interessantesten Romane der diesjährigen Leipziger Buchmesse

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
11.06.2012 20:50 Uhr von TausendUnd2
 
+1 | -6
 
ANZEIGEN
Natürlich einseitige Schuldzuweisungen! Vertrieben wurde aus Palästina nur die sunnitische Bevölkerung, sonst keiner!
Kommentar ansehen
11.06.2012 22:03 Uhr von quade34
 
+0 | -6
 
ANZEIGEN
wenn ich Vertriebene lese, kommen mir doch ganz andere Leute ins Gedächtnis.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

München: Schützenverein und "bewaffneter Arm" von Pegida soll verboten werden
Fußball: FC Bayern schließt mit Leihspieler Kingsley Coman Vertrag bis 2020
Telekom: US-Chef erhielt gigantisches 45 Millionen Dollar Jahresgehalt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?