11.06.12 17:54 Uhr
 215
 

China: Gewaltige Lücken in Emissions-Bilanz

Seit Jahren ist China führend in der Kohlendioxid-Produktion - kein Titel, mit dessen sich ein Land rühmen kann. Die offiziellen chinesischen Statistiken geben an, zwischen 1997 und 2010 jährlich eine 7,5 prozentige Steigerung und damit eine CO2-Emission von 7,69 Milliarden Tonnen verbucht zu haben.

Ein internationales Forscherteam hat sich dieser Statistik nun angenommen und sie auf ihre Integrität überprüft. Dabei errechneten die Forscher einen Wert, der Milliarden von Tonnen über den Resultaten der offiziellen Angaben lag. Dies gaben sie im Journal "Nature Climate Change" nun preis.

Allein im Jahre 2010 stehen zwischen den beiden Werten 1,4 Milliarden Tonnen CO2. Das entspricht den jährlichen Gesamtemissionen von Japan, dem global fünftgrößten CO2-Produzenten. Nach Berechnungen des Forscherteams hat China im angegebenen Zeitraum somit 9,08 Milliarden Tonnen CO2 ausgestoßen.


WebReporter: Raskolnikow
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: China, Bilanz, Statistik, Emission, Ausstoß, CO2-Ausstoß, Kohlenstoffdioxid
Quelle: www.spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hirnforscher: Männer sind nicht so großzügig wie Frauen
Weltweite Folgen: Experten warnen vor Ausbruch von Yellowstone-Vulkan
Irland ruft wegen Ex-Hurrikan "Ophelia" landesweit höchste Warnstufe aus

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
11.06.2012 18:14 Uhr von dogdog
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
nun stelle sich vor die hätten noch Blähungen... ;)

*ironie off*

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Christliche Sprecherin der AfD verlässt Partei wegen deren "Radikalisierung"
Urteil: Hartz-IV-Aufstocker müssen Trinkgeld mit Leistungen verrechnen
Geflohener russischer Regimekritiker zündet in Aktion Bankfiliale in Paris an


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?