11.06.12 16:24 Uhr
 468
 

Hetzjagd: Blog zahlt Geld für Fotos von Facebook-Chef Mark Zuckerberg

Ihm selbst liegt offenbar nicht viel am Datenschutz und an der Privatsphäre und das soll er nun selbst zu spüren bekommen: Ein US-Blog ruft zu einer regelrechten Hetzjagd auf Facebook-Gründer Mark Zuckerberg auf.

20 Dollar zahlt man für eingeschickte Fotos des jungen Milliardären. Es sei nur fair, auch etwas von der Privatsphäre des Facebook-Chefs zu wissen, da er sich sehr zurückhaltend verhalte, obwohl er selbst nicht an die Privatsphäre glaubt.

Bei anderen US-Blogs ist der Aufruf auf massive Ablehnung gestoßen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: ChackZzy
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Geld, Chef, Foto, Facebook, Blog, Leser, Mark Zuckerberg, Hetzjagd
Quelle: www.spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wien: Grüne zeigen Mark Zuckerberg wegen Prügelvideo von 15-Jähriger an
Kampf gegen Fake-News: Facebook-Mitarbeiter kritisieren offen Mark Zuckerberg
Beihilfe zur Volksverhetzung - Mark Zuckerberg und Facebook im Visier der Justiz

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
11.06.2012 16:24 Uhr von ChackZzy
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
Einerseits ist es vielleicht mal ganz gut, wenn der Kerl zu spüren bekommt, wie es ist, wenn man im Prinzip keine Privatsphäre mehr hat. Andererseits ist der Aufruf zur regelrechten Belästigung natürlich absolut widerlich.
Kommentar ansehen
11.06.2012 16:32 Uhr von Didatus
 
+9 | -2
 
ANZEIGEN
Bescheuert: Die Leute bei Facebook geben freiwillig ihre Privatsphäre auf. Niemand zwingt einen sich bei Facebook anzumelden und dort was zu posten. Wenn jetzt aber "Jagd" auf Zuckerberg gemacht wird, dann hat er nicht wirklich die Wahl, ob er seine Privatsphäre aufgibt oder nicht. Selbst wenn man sich gezwungen fühlt sich bei Facebook anzumelden (warum auch immer), liegt es bei jedem selbst, was er dort veröffentlicht. Wenn jemand meint sein ganzes Leben dort veröffentlichen zu müssen, dann ist das das Problem des Nutzers. Den Zuckerberg freut es natürlich, wenn die Nutzer so dämlich sind. Das ist aber kein Grund für so eine "Hetzjagd".
Kommentar ansehen
11.06.2012 17:00 Uhr von Justus5
 
+5 | -3
 
ANZEIGEN
Tja die Daten, die ich rief, werd ich nicht mehr los....

hat kürzlich einer geschrieben:
http://www.speicherguide.de/...

Jetzt holen Zuckerberg die Features seines Imperiums ein.
Ärgerlich, sicherlich.
Widerlich, auch natürlich.
Aber trotzdem tut er mir irgendwie nicht leid...
Kommentar ansehen
11.06.2012 23:13 Uhr von Red_Lurchi
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich wurde nicht gefragt, ich wurde einfach angemeldet...
https://www.facebook.com/...
Kommentar ansehen
12.06.2012 18:59 Uhr von no_trespassing
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Sehr gut! Eine Strafe für seine Aussage "Sie vertrauen mir, die Idioten!"

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wien: Grüne zeigen Mark Zuckerberg wegen Prügelvideo von 15-Jähriger an
Kampf gegen Fake-News: Facebook-Mitarbeiter kritisieren offen Mark Zuckerberg
Beihilfe zur Volksverhetzung - Mark Zuckerberg und Facebook im Visier der Justiz


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?