10.06.12 18:58 Uhr
 54
 

Spanien: Regierungschef Mariano Rajoy verteidigt EU-Hilfe für spanische Banken

Der spanische Regierungschef Mariano Rajoy hat die Inanspruchnahme des Euro-Rettungsschirms für die spanischen Banken verteidigt. Rajoy, der erst seit einem halben Jahr im Amt ist, verbuchte die EU-Hilfen als einen persönlichen Erfolg.

"Mich hat niemand unter Druck gesetzt. Ich weiß nicht, ob ich das jetzt sagen sollte, aber: Derjenige, der Druck gemacht hat, war ich. Ich wollte eine Kreditlinie bekommen, um ein wichtiges Problem anzugehen, von dem jeder weiß", so Rajoy.

Rajoy sagte weiter, dass die EU-Partner Spaniens nun wieder Vertrauen in das Land hätten. Was nun bei dem Antrag auf Hilfe herausgekommen sei, wäre gut für Europa und auch gut für den Euro.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Borgir
Rubrik:   Politik
Schlagworte: EU, Spanien, Hilfe, Regierungschef
Quelle: www.tagesschau.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Pro Asyl beklagt Kurswechsel der CDU in Flüchtlingspolitik
Frankreich: Front National fordert, Einwandererkinder sollen für Schule zahlen
Donald Trump lässt sich von Leonardo DiCaprio den Klimawandel erklären

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
10.06.2012 18:58 Uhr von Borgir
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Jeder verteidigt das, nur das Volk nicht. Weder das spanische noch das der anderen EU-Staaten, denen immer mehr Länder gegenüberstehen, die für ihre Banken die Hände aufhalten und Milliarden wollen die gar nicht da sind.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Astronaut John Glenn ist tot
Pro Asyl beklagt Kurswechsel der CDU in Flüchtlingspolitik
Jeder zehnte Arbeitnehmer hat nur einen befristeten Job


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?