10.06.12 14:32 Uhr
 160
 

Gesetzesvorhaben: Angestellten in Teilzeit muss die Karriereleiter offen stehen

Viele Arbeitnehmer träumen davon, Karriere auch in der Anstellung in Teilzeit zu machen. Familienministerin Kristina Schröder hat nun eine Gesetzesänderung ins Gespräch gebracht, welche die Nachteile von Teilzeitbeschäftigten zumindest ausgleichen soll.

"Wir brauchen dringend mehr alltagstaugliche Teilzeit-Modelle. Wir müssen das bestehende Arbeitsrecht und dort die Nachteile für Teilzeitbeschäftigte in Angriff nehmen", so die Familienministerin gegenüber der "Welt am Sonntag".

Derzeit würde geprüft, ob man das Teilzeitgesetz flexibler gestalten könnte. Man müsse flexibel wechseln können zwischen Voll- und Teilzeitanstellung. Momentan arbeiten nur etwa fünf Prozent der Führungskräfte bei privaten Unternehmen in Teilzeit.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Borgir
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Arbeitsmarkt, Kristina Schröder, Gesetzesentwurf, Teilzeit
Quelle: www.sueddeutsche.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
10.06.2012 14:32 Uhr von Borgir
 
+9 | -0
 
ANZEIGEN
Also ich finde, dass Führungskräfte eine Vollzeitstelle haben müssen. Sei es für die Belange der Arbeitnehmer oder der des Betriebes, ein Chef muss ansprechbar sein, und das nicht bei einer Teilzeitstelle.
Kommentar ansehen
10.06.2012 15:26 Uhr von Zockermike
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
lol: Die berechnen das wohl mit ihrer effektiven Arbeitszeit die sie als "Volksvertreter" unterwegs sind und "arbeiten".
Haben ja genug anderes zu tun, in den ganzen Vorständen wo sie drinn hängen.
Meine Vorgesetzten in einem mittelgroßen Unternehmen schaffen ihre Arbeit nicht in 8 Stunden.
Die sollten mal wieder auf den Boden der Tatsachen kommen. Nicht jeder bekommt fürs Nichtstun Geld von zig Stellen.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?