10.06.12 12:36 Uhr
 690
 

Frau springt in rollendes Auto auf Autobahn und zieht Handbremse

Eine spektakuläre Rettungsaktion ereignete sich am Freitagabend auf der A60 bei Bingen in Rheinland-Pfalz. Der Fahrer eines Kleinwagens war in seinem Auto auf der Autobahn offenbar aufgrund einer Unterzuckerung zusammengebrochen.

Er verlor dadurch die Kontrolle über seinen Wagen und nachdem er dann einmal rechts und einmal links mit der Leitplanke zusammengestoßen war, ist er schließlich an der Mittelleitplanke langsam weitergefahren.

Eine nachfolgende Fahrerin erkannte die Situation, stieg aus ihrem Auto heraus, sprang in das langsam rollende Auto und zog die Handbremse. Ein LKW-Fahrer rollte langsam hinterher und stellte seinen Laster schließlich quer, um die Unfallstelle abzusichern.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Dexter05
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Frau, Auto, Autobahn, Diabetes, Handbremse, Unfallstelle
Quelle: www.allgemeine-zeitung.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deutsche "Fachkräfte" schlagen afrikanisches Kleinkind mit Schlagringen krankenhausreif
Bewährungsstrafe für Politiker: Spendengelder für Domina-Geschenke abgezweigt
Christen fliehen aus dem Nordsinai

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
10.06.2012 12:36 Uhr von Dexter05
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Ergänzung aufgrund Platzmangel: Bis auf den Unfallverursacher wurde auf der Autobahn keiner verletzt.
Kommentar ansehen
10.06.2012 12:43 Uhr von BoscoBender
 
+0 | -22
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
10.06.2012 13:47 Uhr von AOC
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Gut sache: Aber ich hätte mich nicht mit dem LKW, quer über die Fahrbahn gestellt, was wäre passiert wenn nachfolgende rein gebraust wären.....
Kommentar ansehen
10.06.2012 17:31 Uhr von Strassenmeister
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
@BoscoBender: Geh auf die Autobahn und fang die weißen Lichter!!!

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deutsche "Fachkraft" vergewaltigt und erschlägt Kind
So machen Neonazis Kohle
Wilde: 19 Tage altes Baby von deutscher "Fachkraft" zu Tode gef_ickt!


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?