10.06.12 10:44 Uhr
 562
 

Nach fast 40 Jahren verlangt Zypern sein versprochenes Mondgestein

Von den Mondmissionen brachten die Astronauten der NASA insgesamt um die 400 Kilogramm Mondgestein mit. Das meiste behielt die NASA, einiges ging an Labore und größere Steine waren Geschenke der US-Präsidenten an andere Staatsoberhäupter.

So sollte auch Zypern zu einem Mondgestein kommen. 1974 sollte der Stein übergeben werden und befand sich bereits in Zypern. Jedoch verliert sich seine Spur, als das Botschaftspersonal während der vorherrschenden Konflikte fliehen musste.

2009 erwarb ein US-Diplomat die Kiste mit dem Stein auf dem Schwarzmarkt. "Ich habe so etwas noch nicht erlebt", so Nasa-Rechtsanwalt Joe Gutheinz. Er glaubt nicht, dass US-Bürger hinter dem Verschwinden stecken und will nun dafür sorgen, dass Zypern seinen Stein zurück erhält.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: spencinator78
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: NASA, Botschaft, Zypern, Geschenk, Mondgestein
Quelle: www.spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Universität Münster: Acht Medizinern wegen Plagiaten Doktortitel entzogen
USA: Trump drängt Nasa zu Mondmission
Donald Trump drängt auf früheren Start neuer NASA-Superrakete zum Mond

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
10.06.2012 12:08 Uhr von Phyra
 
+9 | -0
 
ANZEIGEN
Shortnews: 2009 erwarb ein US-Diplomat die Kiste mit dem Stein auf dem Schwarzmarkt.

Quelle: Ein Verwandter eines US-Diplomaten habe das Gestein auf dem Schwarzmarkt gekauft.

Shortnews: Er glaubt nicht, dass US-Bürger hinter dem Verschwinden stecken

Quelle: Dass US-Bürger hinter dem Verschwinden der Brocken steckten, sei höchst ungewöhnlich.

-> mehrfach falsch widergegebene news, -
Kommentar ansehen
10.06.2012 14:02 Uhr von Jlaebbischer
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Phyra: Was erwartest du von Spence. Er läuft nur zu Höchstform auf, wenn er die NEws anderer Autoren in Grund und Boden kritisieren kann...

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deutsche "Fachkraft" vergewaltigt und erschlägt Kind
So machen Neonazis Kohle
Wilde: 19 Tage altes Baby von deutscher "Fachkraft" zu Tode gef_ickt!


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?