10.06.12 10:35 Uhr
 250
 

Schottland: Archäologen entdeckten Luxus-Siedlung aus der Bronzezeit

An der schottischen Westküste, nahe Oban, haben Archäologen nun die Überreste einer 4.000 Jahre alten Siedlung entdeckt. Auf den ersten Blick besaß die Siedlung Kühlschranke, eine Sauna und eine Belüftungsanlage.

In den sechs Rundhäusern fanden sie Ringgräben im Inneren. Dies stellte eine Art Keller zur möglichen Kühlung von Lebensmitteln dar. "Dies ist ein neues Design, das wir vorher so noch nie in Schottland gesehen oder erkannt haben", so die Archäologin.

An diesen Kühlgraben und an der Feuerstelle fanden sie Klappen, die zur Belüftung und leichteren Reinigung dienten. Im Außenbereich fanden sie die Feuerstelle, die möglicherweise als Sauna genutzt wurde.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: spencinator78
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Fund, Luxus, Schottland, Siedlung, Kühlung, Bronzezeit
Quelle: www.spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Im Netz: Zwei Venezolaner verbrauchen zu viel Strom für Bitcoin-Mining
Kacke am Dampfen: Hält Vogel-Kot die Arktis kalt?
Seltenes Wetter: Hawaii ist schneebedeckt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wien: Prozessbeginn wegen Vergewaltigung einer 21 Jährigen Frau
München: Messerüberfall vor Promi-Diskothek
Russland: Tarnfarbe blockiert Wärme und macht Soldaten unsichtbar


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?