10.06.12 09:29 Uhr
 206
 

"Starcraft 2: Heart of the Swarm": Neue Einheiten im Video vorgestellt

Spiele-Entwickler Blizzard Entertainment hatte vor einiger Zeit bekannt gegeben, dass einige für das Echtzeit-Strategiespiel "Starcraft 2: Heart of the Swarm" geplante neue Einheiten wieder aus dem Spiel entfernt wurden. Nun hat der Entwickler bekannt gegeben, welche Einheiten diese ersetzen.

So wird es für die Terraner zum Beispiel die Einheit "Warhound" geben. Dieses ist ein Anti-Vehicle-Fahrzeug. Außerdem wird es unter anderem noch die Panzerabwehrmine "Widow Mine" geben. Die Protoss werden unter anderem mit dem Großkampfsichff "Tempest" ausgerüstet.

Die Partei der Zerg bekommt unter anderem mit der Artillerie-Einheit "Swarm Host" Verstärkung. Außerdem wird es noch den "Utralisk" und die "Viper". Die "Hydralisken" werden einen Geschwindigkeitsboost erhalten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Borgir
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Spiel, Video, Einheit, Ubisoft, Starcraft
Quelle: www.gamestar.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Smart Home: iRobot plant, "detaillierte Karten" der Kundenwohnungen zu verkaufen
Microsoft stellt klar: Design-Software "Paint" stirbt doch nicht
Adobe will kritisierte Multimedia-Software "Flash" 2020 einstellen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
10.06.2012 09:29 Uhr von Borgir
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Ein geniales Spiel bleibt einfach ein geniales Spiel. Es sei denn, Blizzard pimpt ein wenig rum, dann wird aus einem genialen Spiel ein noch genialeres Spiel.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

19-Jähriger verübt 119 Straftaten in vier Monaten
Prozess um Tod im Holiday Park: Angeklagte bleiben straffrei
Israel: Benjamin Netanjahu fordert Todesstrafe für Attentäter aus Palästina


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?