09.06.12 19:44 Uhr
 280
 

Bayern: Hubschrauberabsturz mit vier Toten

Auf dem Flug von Augsburg nach Salzburg ist ein Hubschrauber mit vier Insassen abgestürzt. Das Unglück überlebte niemand.

Bei Teisendorf, ein Ort wenige Kilometer von der bayrisch-österreichischen Grenze entfernt, war der Helikopter brennend zu Boden gekracht. Noch kurz vor dem Absturz hatte der Pilot noch einen Funkspruch abgesetzt. Darin gab er bekannt, dass eine Notlandung bevorstehe.

Ein Gewitter war zum Zeitpunkt des Unglücks im Gange und die Sicht für den Piloten beeinträchtigt. Die Polizei in Traunstein nimmt nun die Ermittlungen über die Ursache vor.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: LuckyBull
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Polizei, Bayern, Todesfall, Hubschrauber
Quelle: www.salzburg.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Astronaut John Glenn ist tot
Hameln: Frau, die an Auto durch Stadt geschleift wurde, kann wieder sprechen
Großbritannien: Hunderte Polizisten wegen sexueller Übergriffe angezeigt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
10.06.2012 02:17 Uhr von 50I50
 
+0 | -6
 
ANZEIGEN
beileid: an die angehörigen.
Kommentar ansehen
10.06.2012 06:28 Uhr von iarutruk
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
@50I50 Mehrere User unter anderem auch ich, haben hier über Beileidsbekundungen Grundsätzliches gepostet.

Beileidsbekundungen überbringt man persönlich den Leuten, die man kennt, oder schriftlich, eigenhändig unterschrieben.
Kennst du einen der Toten oder Hinterbliebenen? Nein!, also ist dein Beitrag nicht angebracht.

Und zum anderen haben die Hinterbliebenen Wichtigeres zu tun, als sich hier bei short News nach irgendwelchen News umzuschauen, wo so ein dummer Mensch sein Beileid bekundet.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Astronaut John Glenn ist tot
Pro Asyl beklagt Kurswechsel der CDU in Flüchtlingspolitik
Jeder zehnte Arbeitnehmer hat nur einen befristeten Job


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?