09.06.12 17:13 Uhr
 1.019
 

China: Überwachter Künstler Ai Weiwei bittet Polizei, einfach bei ihm einzuziehen

Der chinesische Regimekritiker und Künstler Ai Weiwei steht unter Dauerüberwachung.

Nun bat der 55-Jährige die Polizisten, doch einfach bei ihm einzuziehen: "Dass ihr mich ständig ausspioniert, ist völlig ineffizient. So bekommt ihr doch gar nicht all die Informationen, die ihr wollt, oder ihr zieht daraus die falschen Schlüsse. Also zieht doch bei mir ein."

Die Sicherheitsbeamten schlugen die Einladung jedoch aus, so der weltberühmte Künstler.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mozzer
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Polizei, China, Künstler, Überwachung, Ai Weiwei
Quelle: www.focus.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
09.06.2012 18:51 Uhr von DieHunns
 
+17 | -0
 
ANZEIGEN
In der Situation trotzdem noch ganz trocken Humor beweisen, genial.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?