09.06.12 12:53 Uhr
 3.969
 

Firefox 15 Aurora ist da: Die Neuerungen

Die erste Aurora-Version von Firefox 15 ist da. Großes Highlight dieser Version ist ein integrierter PDF-Reader zum Lesen von PDF-Dateien ohne Plugin. Weiter gibt es in dieser Version viele Performance-Verbesserungen.

Auch für Webentwickler gibt es in dieser Version viele Neuerungen, wie den Responsive Mode, einen JavaScript-Debugger oder eine Kommandozeile.

Auch Web-Apps werden mit Firefox 15 unterstützt. Dabei handelt es sich um HTML5-Applikationen, welche aus dem Mozilla Marketplace heruntergeladen werden können.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: grafunheilig
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Entwicklung, Firefox, Vorstellung, Feature
Quelle: www.soeren-hentzschel.at

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Cyber-Kriminalität: Deutsche fürchten Identitätsklau beim Onlineshopping
Windows 10 Update kann Internetzugang verhindern
Bluetooth 5.0: Finale Version verabschiedet

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

19 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
09.06.2012 12:53 Uhr von grafunheilig
 
+9 | -4
 
ANZEIGEN
Firefox 15 wird wirklich ein großer und wichtiger Release. Mich persönlich freut vor allem die Tatsache, dass der durch Erweiterungen verursachte Speicherverbrauch spürbar gesenkt werden konnte, weil ich sehr viele Erweiterungen einsetze und sich das durchaus bemerkbar macht.
Kommentar ansehen
09.06.2012 13:32 Uhr von Hallominator
 
+6 | -3
 
ANZEIGEN
Schade dass Aurora noch ziemlich weit von der finalen Version entfernt ist.
Aktuell ist Version 13, dann gibts es ja die Beta zu Firefox 14 und Aurora (Version 15) ist lediglich eine Alpha-Version. Zumindest war das früher bei Version 4, 5 und 6 noch so.
Um Aurora up to date zu halten, gab es nämlich täglich Updates, was mich nach einiger Zeit etwas genervt hat.

Trotzdem ein solider Browser, und die neuen Features verpsrechen durchaus viel Gutes.

[ nachträglich editiert von Hallominator ]
Kommentar ansehen
09.06.2012 13:34 Uhr von grafunheilig
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
jupp, tägliche Updates haben Entwickler-Versionen so an sich. ;) Mit dem Erscheinen von Firefox 15 (final) werden übrigens auch die Beta-Versionen auf tägliche Updates umgestellt.
Kommentar ansehen
09.06.2012 15:38 Uhr von Nebelfrost
 
+16 | -3
 
ANZEIGEN
firefox ist ja sehr gut, aber mich nervt, dass es ständig neue versionen gibt. warum können die nicht die versionen mit 8.1, 8.2, 10.5 und ähnlichem bezeichnen und nur bei wirklich großen, einschneidenen veränderungen zur nächsten zahl überschreiten? ich finde diese versionpolitik etwas übertrieben und irritierend. erst gabs in 10 jahren 2 versionen und jetzt in 2 jahren 10 versionen. ist doch schwachsinn.
Kommentar ansehen
09.06.2012 15:43 Uhr von grafunheilig
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
@Nebelfrost: Weil die von dir vorgeschlagene Versionierung nicht mit dem Release-Modell zusammenpasst. Es gibt einen festen Zyklus und Mozilla arbeitet in Projekten und nicht in Blockern. Das heißt: Alle sechs Wochen ist eine Feature-Deadline. Was bis dahin fertig ist, kommt rein, was nicht fertig ist, kommt nicht rein. Es ist nicht voraussagbar, wie groß die Änderungen sein werden. Und eine Versionsänderung an zweiter Stelle ergibt in einem solchen Modell keinen Sinn. Sonst hängst du irgendwann bei Version 4.127 und kommst niemals auf Version 5. Das wäre Schwachsinn. Aber gerade eben erst Firefox 13 oder wie in diesem Fall Firefox 15 zeigen, dass extrem viele Neuerungen gemacht werden können in diesem Modell, die Versionsanhebung ist da "gerechtfertigt". Wieso schreibe ich das in Anführungszeichen? Zahlen sind Schall und Rauch. Du solltest dich von dem Gedanken verabschieden, dass sie eine Relevanz hätten. Die einzige Relevanz ist, dass man konkret über eine Version sprechen kann. Nicht weniger, aber auch nicht mehr.
Kommentar ansehen
09.06.2012 17:28 Uhr von Soulfly555
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
@grafunheilig: Eine Relevanz hat (oder hatte) die Versionsnummer schon. Nämlich immer dann, wenn eine neue Version kam, funktionierten etliche Addons nicht mehr.

Das war extrem nervig, vor allem seit Mozilla mit diesem Unsinn angefangen hat. Weiß nicht, ob sich das mittlerweile geändert hat, benutze Firefox nämlich nicht mehr.
Kommentar ansehen
09.06.2012 17:46 Uhr von AdiSimpson
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
@soulfly555: komisch ich hab seit version 3 die selben addons, und sie gingen immer.
das problem war das man zu faul war bei google "firefox addons kompatibel" einzugeben um die lösung zu bekommen.
sogar mein vater der ein computer dau ist hat es selbstständig geschafft, wahnsinn oder ?

ich hab immer die nightlys installiert, aktuell version 16. und die laufen zu 99,9% wunderbar, selbst immer erstaunt.

das versionsgeschwaffel nervt tierisch. bei chrome redet keiner davon.

[ nachträglich editiert von AdiSimpson ]
Kommentar ansehen
09.06.2012 23:00 Uhr von Maglion
 
+3 | -7
 
ANZEIGEN
Was soll der Mist PDF-Reader zu integrieren ?

Ich will nicht irgendeinen Mist-Reader, sondern den, den ich mir aussuche und installiere.

Für mich ist das integrieren von solchen Features eine Schwäche / Nachteil, da man Firefox immer weiter aufbläht. Wahrscheilich kommt so ein Mist rein, weil ihnen sonst nichts sinnvolles einfällt, um eine neue Version zu rechtfertigen.

Das Versionssystem bei Firefox ist schrott, denn es sorgt bei vielen Useren, die sich mit der Materie nicht intensiver beschäftigen, für Verwirrung. Für jeden kleinen Mückenschiss eine neue Version heraus zu bringen ist erbärmlich und sinnfrei. Das wäre so als ob VW alle paar Wochen einen neuen Golf raus bringt, nur weil sie im Laufe einer Produktionsserie kleinere Verbesserungen macht, was ganz normal ist.

Firefox hat dieses System gewählt, um den Usern über eine möglichste hohe Versionsnummer, ein höher entwickeltes Produkt vor zu täuschen, mehr steckt nicht dahinter.

Nur wenn man in wenigen Monaten so viele Versionen heraus bringt, wie andere Hersteller in vielen Jahren, ist das doch nur noch peinlich.

Am Anfang hat das noch einen gewissen Effekt, aber das kippt jetzt schon langsam, da es viele User einfach nur noch albern finden und ein Anbieter der albern ist, wird man auf Dauer auch nicht mehr Ernst nehmen.

[ nachträglich editiert von Maglion ]
Kommentar ansehen
10.06.2012 00:19 Uhr von grafunheilig
 
+4 | -3
 
ANZEIGEN
@Maglion: Du bist ein Troll, wie er im Buche steht. Absolut peinlicher Kommentar. Du beweist, dass du nicht nur nichts verstehst, sondern auch kein Interesse hast, dich mit der Thematik zu befassen, kindisches Geflame ist das. Pfui!
Kommentar ansehen
10.06.2012 03:07 Uhr von DerMaus
 
+5 | -4
 
ANZEIGEN
Ohne neue Firefox-Versionen wüsstern viele Leute garnicht mehr, dass schon wieder ein neuer Tag angebrochen ist </ironie>
Kommentar ansehen
10.06.2012 15:13 Uhr von AdiSimpson
 
+0 | -4
 
ANZEIGEN
@Maglion: wie es bei firefox ist und schon immer war kann man alles deaktivieren.
du kannst dir gerne weiter deinen pdf reader installieren.

sorry bei sowas bleibt nur eins ...depp

auch leute die das mit den versionen nicht verstehen ...depp

[ nachträglich editiert von AdiSimpson ]
Kommentar ansehen
10.06.2012 15:28 Uhr von s-quadrat
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@Maglion: cool, kannst du mir einen guten Reader für Windows empfehlen?

Soviele gibt es da eigentlich gar nicht, ich hab auch lange danach gesucht, und fand es eigentlich immer erschreckend, wie verbreitet dieses ach so freie PDF-Format zwar überall ist, es dafür aber andererseits kaum freie Reader-Software für Windows gibt/gab...

Momentan bin ich (endlich) bei SumatraPDF gelandet - erfüllt seinen Zweck ziemlich gut, ohne dass man gleich einen High End Gamer-PC braucht, nur um mal in einem Dokument zu scrollen oder zoomen... und man muss nicht seitenlange Datenschutzbestimmungen durchlesen um rauszufinden wann welche Nutzungsdaten an Adobe übertragen werden etc...

http://blog.kowalczyk.info/...
Kommentar ansehen
10.06.2012 17:21 Uhr von Maglion
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
@AdiSimpson: Wenn man jemanden als Depp bezeichnet, nur weil der eigene Verstand nicht leistungsfähig genug ist, um den Gedankengang und den Hintergrund einer Aussage zu verstehen, stellt man sich schnell selbst als sehr einfach und oberflächlich gestrickte Person dar.

Sorry, aber wenn hier einer ein Depp ist dann wohl Leute, die irgendwann mal zu Firefox gewechelst sind, weil er so schlank und schnell war und sich jetzt freuen, wenn er von Werk aus zu einem fetten lahmen Irgendwas aufgeblasen wird, nur um alles zu können, damit Leute, die zu doof sind, ihren Firefox mit den Features auszustatten, die sie auch WIRKLICH benötigen !

Klar kann man alles deaktivieren und durch bessere Addons wieder so hinbekommen, wie man es gerne hätte, trotzden sind die Funktion da, brauchen Platz und können für Probleme sorgen und man hat die mehr Arbeit.

Ich habe mich mal für den Firefox entschieden, weil es ein schlanker und schneller Browser war, den ich mit wenigen Klicks so zusammenstellen konnte, wie ich es mir vorstelle.

Jetzt fangen die Entwickler von Firefox aber immer mehr an, Funktionen, die man über Adons schon seit Jahren haben konnte fest zu integrieren, egal ob man es möchte oder nicht.

Dir ist es wohl auch noch nicht aufgefallen, dass es für viele Anforderungen unterschiedliche Lösungen über Addons gibt und jeder, der sich damit beschäftigt, stellt sich seinen individuelen Firefox zusammen.

Wenn ich jetzt erst anfangen muss, unausgereifte bzw. schwache, integrierte Lösungen zu deaktivieren, um sie wieder durch meine gewohnten und bevorzugten Addons zu ersetzen, ist das alles sehr kontraproduktiv.

Ich habe nichts dagegen, wenn der Firefox besser wird und um Funktionen ergänzt wird, die es noch nicht gibt, auch nicht als Addon. Aber was ist das für ein Fortschritt, wenn man neue Versionen mit Features bewirbt, die man schon seit Jahren über Addons nutzten kann, wenn man sie überhaupt benötigt? Ich komme da nur zu dem Schluß, dass den Entwicklern nichts besseres einfällt, als die Ideen von anderen zu implementieren um eine neue Version heraus bringen zu können.
Kommentar ansehen
10.06.2012 17:31 Uhr von s-quadrat
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Maglion: oh ja, ich erinnere mich auch noch an die Zeit, als Firefox irgendiwe "cooler" und alternativer war, im Gegensatz zu den meisten Usern, die den "doofen" IE benutzt haben ;-) (inzwischen mag ich ihn aber auch fast wieder lieber als Firefox - wenn es den 9er bloß auch für XP gäbe...)


>"Ich habe mich mal für den Firefox entschieden, weil es ein schlanker und schneller Browser war, den ich mit wenigen Klicks so zusammenstellen konnte, wie ich es mir vorstelle."

dann brauchst du vielleicht auch K-Meleon ;-)
Mozilla Gecko-Engine mit minimalistischer (nativer Windows-)GUI und extrem anpassbarem Verhalten:
http://kmeleon.sourceforge.net/

wird momentan leider nur selten/sporadisch gepflegt =/
Kommentar ansehen
10.06.2012 17:40 Uhr von ThomasHambrecht
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
wozu brauche ich ein pdf-Reader-Plugin wenn ich diesen Reader doch von Adobe (dem Erfinder) völlig kostenlos erhalte? Und wenn mir der zu aufgeblasen ist, installiere ich eben einen uralten (noch schlanken) pdf-Reader von Adobe (laufen alle unter Windows 7). Verstehe die Welt nicht.
Wer mal beruflich mit pdf-Dokumenten arbeiten musste, wo es auf maßliche und farbliche Details beim Druck ankam, ist wahrscheinlich nach zahllosen Versuchen mit Dritt-Herstellern und Freeware wieder bei Adobe gelandet.
Kommentar ansehen
10.06.2012 18:34 Uhr von Maglion
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
@s-quadrat: Klar gibt es Möglichkeiten, aber ich will auch nicht alle paar Monate den Browser wechseln, nur weil die entwickler ständig meinen über sich selbst hinauswachsen zu müssen. ;-)

Was glaubst Du wieviel Kunden bei mir anrufen, weil Firefox sich ständig updatet bzw. updaten will, sein Erscheinungsbild ändert und sie gewohnte Funktionen nicht mehr finden.
Das sind meistens ganz normale USER, für die ein PC ein notwendiges Übel ist, um ins Internet zu kommen und Bürokram zu erledigen, denen es völlig egal ist, was da im Hintergrund passiert - egal ob Hardware oder Software.

Den meisten rate ich inzwischen wieder zum Internet Explorer 9, mit dem sie dann wieder zufrieden sind.
Kommentar ansehen
10.06.2012 19:17 Uhr von hobi42
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Maglion: Wie wärs denn mal mit Opera? Ist mindestens genauso gut wie Firefox.
Kommentar ansehen
10.06.2012 20:13 Uhr von AdiSimpson
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@maglion: also wenn man mit dem firefox überfordert ist, wie du es darstellt, sollte man lieber den rechner abschalten oder wie du schreibst den ie9 nutzen. ich kenne keinen der sich in dieser weise über den ff beschwert.

übrigens wird immer geschrieben das der ff aufgebbläht und langsamer wird. komischerweise wenn man aber dies unter die lupe nimmt, und genau hinschaut (tests) wird der ff immer schneller und verbraucht weniger ressourcen.

@thomashambrecht
einen alten pdf reader zu installieren ist in hinsicht der sicherheit und oft der stabiltät nicht ratsam. auf der einen seite will der user beste sicherheit, auf der anderen seite uralte addons mit lücken benutzen, das ziel von mozilla ist doch damit klar. trotzdem hat man die möglichkeit sich seinen pdf reder selbst zu wählen. verstehe die aufregung nicht.
Kommentar ansehen
11.06.2012 09:50 Uhr von Maglion
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@hobi42 / @Adi Simpson: @hobi42
Opera ist zwar ganz nett, aber leider zu vielen Seiten inkompatibel und das schon lange - z.B. zu diverser Forensoftware.

@Adi Simpson
Du gehörst auch zu der Sorten menschen, die unfähig sind, sich in andere Menschen heinein zu versetzten und deren Einstellung zu Computer und Software zu verstehen.

Ich mal ein Beispiel:
Nur weil man einen Führerschein hat und Auto fahren kann, muss man doch nicht alles am Auto reaparieren und Updaten können, oder ?

Es gibt immer mehr Menschen, für die ist ein Computer nur ein Werkzeug ist und kein Gerät, an das man selber Zeitverschwenden muss, damit es funktioniert oder man damit klar kommt. Die Anforderung ist ganz einfach und ist trotzdem bis heute noch nicht gelöst:

Einschalten, nutzen, ausschalten - ohne dass man bei einem System, das ja perfekt läuft, ständig mit Meldungen überhäuft wird, mit denen man sich beschäftigen muss.

Refresh |<-- <-   1-19/19   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Merkel warnt vor erhöhter Anschlagsgefahr in Deutschland
Gasexplosion nach Zugunglück in Bulgarien
Aiman Mazyek fordert mehr muslimische Vertreter im Rundfunkräten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?