09.06.12 09:49 Uhr
 393
 

"Die Kassen verbrennen Geld": Jens Spahn kritisiert Krankenkassen

Die deutschen Krankenkassen haben derzeit aus Beitragsüberschüssen Geld ohne Ende. Jedoch sollen die Versicherten von dem Geld keinen Cent zurück bekommen. Dies stellte Kassenchefin Doris Pfeiffer nun klar. Die Finanzlage sei zwar gut, aber man müsse ein Polster haben, wegen zu ewartenden Ausgaben.

Pfeiffer sagte aber auch, dass man bis zum Jahr 2013 keine weiteren Zusatzbeiträge erheben werde. Auch Beitragserhöhungen könne man ausschließen, so Pfeiffer weiter.

Die Krankenkassen haben das Geld nun angelegt. Dies kritisierte nun die Union, weil die Kassen durch die schlechten Zinskonditionen Verluste einfahren würden. "Die Kassen verbrennen Geld", so CDU-Gesundheitspolitiker Jens Spahn. Zu der Anlageform sind die Kassen allerdings verpflichtet.


WebReporter: Borgir
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Geld, Kritik, Krankenkasse, Überschuss
Quelle: www.n-tv.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Russland: Kreml-Kritiker Alexej Nawalny wieder frei
Tschechien: Rechtspopulistischer Milliardär Andrej Babis gewinnt Wahlen
USA: Donald Trump will Geheimakten zum JFK-Mord veröffentlichen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
09.06.2012 09:49 Uhr von Borgir
 
+8 | -0
 
ANZEIGEN
Ach je, was soll man daz noch sagen. Die Krankenkassen haben schon immer Geld verbrannt, dazu musste man keine schlechte Anlageform wählen. Und an die versprochen stabilen Beiträge bis zum nächsten Jahr glaubt auch nur Frau Pfeiffer. Die Kassen werden bei nächst bester Gelegenheit wieder zu weinen anfangen.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

NRW: Rettungskräftegroßeinsatz - Festzelt wegen Stinkbombe geräumt
USA: Hurrikanopfer - Benefizkonzert mit fünf Ex-Präsidenten
Russland: Kreml-Kritiker Alexej Nawalny wieder frei


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?