09.06.12 09:46 Uhr
 206
 

Elfenbeinküste: Sieben Blauhelmsoldaten starben bei "hinterhältigem Angriff"

In der Elfenbeinküste haben bislang Unbekannte einen Angriff auf UN-Friedenstruppen durchgeführt. Dabei wurden insgesamt sieben Blauhelm-Soldaten getötet. UN-Generalsektretär Ban Ki Moon sprach von einem hinterhältigen Angriff. Die Soldaten seien für den Frieden gestorben.

Wer genau hinter dem Angriff auf die Blauhelm-Soldaten steht wurde nicht berichtet. Das Verteidigungsministerium der Elfenbeinküste sprach allerdings von Angreifern, die aus dem benachbarten Liberia kommen sollen. Die Vereinten Nationen haben den Angriff scharf verurteilt.

Die UN-Soldaten befinden sich im Land, weil der ehemalige Präsident Laurent Gbagbo den Platz nicht für den demokratisch gewählten Präsidenten Alassane Ouattara frei machen wollte. Gbagbo wartet nun in Den Haag auf seinen Prozess vor einem Kriegsverbrechertribunal der UN.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Borgir
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Angriff, Elfenbeinküste, Hinterhalt, Liberia, UN-Friedenstruppe
Quelle: www.tagesschau.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kleinmachnow: Zwei Schwerverletzte bei Weihnachtsbaumbrand
Türkei: Wissenschaftler entwickeln weltweit bestes Mikroskop - Kleinste Atome sichtbar
München: 20 Jugendliche attackieren 3 Männer mit Messer

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
09.06.2012 09:46 Uhr von Borgir
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
Berufsrisiko der Soldaten ist numal der Tod, leider. Bleibt immer die Frage, ob er denn wenigstens einen Sinn hatte.
Kommentar ansehen
09.06.2012 12:05 Uhr von nanny_ogg
 
+2 | -5
 
ANZEIGEN
Tja, Berufsrisiko nennt man das! Soldaten töten und werden getötet, wo ist das Problem? Wenn sich jemand dazu entschliesst, ein kleiner Diener zu werden und eine Waffe als Hauptarbeitsmittel zu haben, da kann es schon mal passieren, das er durch eine Waffe stirbt!

Kein Mitleid für solche Menschen!
Kommentar ansehen
09.06.2012 15:13 Uhr von iarutruk
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Ich gebe dir recht. Nur eines hat mich etwas schockiert, dass du kein Mitleid hast. Sie wurden au dem Hinterhalt überfallen und hatten keine Chance sich zu wehren. Deshalb empfinde ich Mitleid.

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kleinmachnow: Zwei Schwerverletzte bei Weihnachtsbaumbrand
Mikrotechnologie: NASA kauft das türkische Super-Mikroskop
Türkei: Wissenschaftler entwickeln weltweit bestes Mikroskop - Kleinste Atome sichtbar


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?