09.06.12 09:43 Uhr
 73
 

Syrien: UN-Beobachter besuchen zum ersten Mal Ort eines Massakers

Die Beobachter der Vereinten Nationen haben sich in Syrien zum ersten Mal den Schauplatz eines zu vermutenden Massakers angesehen. Die Beobachter besuchten das Dorf Al Kubeir. In dem sollen nach Angaben der Opposition Truppen des Assad-Regimes Dutzende Menschen umgebracht haben.

Eine Sprecherin der Beobachter äußerte, dass in dem Dorf eindeutig ein Verbrechen verübt worden sei. "Man kann auch im und um das Dorf Leichenteile sehen", so die Sprecherin. Außerdem sprachen die Beobachter von Hauswänden, die mit Blut verschmiert seien.

Unterdessen geht die Gewalt in Syrien ungebrochen weiter. Assads Truppen hätten den Beschuss eines oppositionellen Stadtviertel von Homs intensiviert. Auch in der syrischen Hauptstadt Damaskus soll es zu heftigsten Gefechten gekommen sein. Außerdem wurde die Stadt DAraa beschossen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Borgir
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Syrien, UN, Ort, Beobachter
Quelle: www.tagesschau.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

FC Bayern München um drei Millionen Euro erpresst - "Besenstielräuber" gesteht
Nigeria: Bei Selbstmordattentat zweier Schülerinnen sterben 30 Menschen
München: Exhibitionist sitzt mit entblößtem Penis in U-Bahn