09.06.12 09:20 Uhr
 786
 

Kanada-GP: Studentinnen mit Busen-Protest gegen Formel 1-Rennen

Am Wochenende findet im kanadischen Montreal der Große Preis von Kanada statt. Studenten benutzen das Rennen als Bühne für Proteste gegen höhere Studiengebühren.

Vor dem Rennen haben viele Studenten halbnackt demonstriert, 40 Personen wurden festgenommen.

Bereits seit Monaten demonstrieren in Kanada Studenten gegen höhere Bildungskosten und gegen die Macht des Kapitalismus.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: ChackZzy
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Politik, Formel 1, Formel, nackt, Protest, Kanada, Busen, Rennen, Grand Prix, Zoff, GP
Quelle: www.bild.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Formel 1: Weltmeister Nico Rosberg beendet mit sofortiger Wirkung seine Karriere
Formel 1: Lewis Hamilton startet in Mexiko von der Pole Position
Formel 1: Laut Lewis Hamilton pinkelte Michael Schumacher immer in sein Rennauto

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
09.06.2012 11:02 Uhr von kostenix
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
titten vor einem rennen ich glaube ihre msg kam nicht an :D
Kommentar ansehen
09.06.2012 11:41 Uhr von nanny_ogg
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Titten ... äääh, Titel vollkommen falsch! Die haben nicht gegen das Rennen protestiert, sondern gegen die Studiengebühren. Merken die "Checker" hier eigentlich noch, was sie machen und tun? *KOPFSCHÜTTEL*

Und was ist eigentlich ein "Busen-Protest"?????
Kommentar ansehen
09.06.2012 11:42 Uhr von rpk74ger
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
studentinnen? also dafür, dass explizit Studentinnen in der Überschrift genannt wird, sind erstaunlich viele Kerle auf dem Bild... klingt für mich nach Klick-Sammeln
Kommentar ansehen
09.06.2012 11:57 Uhr von D3m4ison
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Formel 1: ich verstehe das ganze sowieso nicht. die halbe welt redet von Umweltschutz und Sprit sparen und bla bla bla *scheißgelaber* blablalba, aber Formel 1 oder LKW-Rennen oder Motorradrennen oder DTM-Rennen oder oder oder finden weiterhin statt. fangen wir doch dort mal mit Umweltschutz an und äschern die ganze Branche ein!!!!!
Kommentar ansehen
09.06.2012 15:35 Uhr von Bleifuss88
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@D3m4ison: Bitte denk erstmal nach was du schreibst. Die 24 Formel-1-Autos machen nun wirklich keinen Unterschied. Die Zuschauer, die zu den Rennen kommen, die verursachen den ganzen CO2-Kram.

Und jetzt frage ich dich: Wie viele Menschen fahren weltweit zu Autorennen, und wie viele zu Fußballspielen? Und verlangt irgendwer, dass der Fußball deswegen abgeschafft werden soll?
Kommentar ansehen
09.06.2012 17:49 Uhr von D3m4ison
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
bevor du so: was schreibst musst du auch die andere seite betrachten. wir Bürger müssen auf neue autos umsteigen und umrüsten , co2 filter usw. das kostet unmengen an kohle.
so warum aber muss ich darunter "leiden" nur damit die machtgierigen sich an den kleinen unwissenden bürger ergötzen können? die reichen und mächtigen machen mit uns was sie wollen. wehrt euch dagegen und fangt auch an die reichen zu beschneiden
Kommentar ansehen
10.06.2012 01:08 Uhr von Bleifuss88
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Damit magst du: Recht haben, aber was hat die Formel 1 damit zu tun? Es gibt durchaus Leute, die Spaß daran haben, Rennwagen dabei zuzuschauen, mehr oder weniger im Kreis zu fahren.

Die ganze Thematik ist sowieso überaus bizarr: Ich kann ja verstehen, dass Studenten gegen Studiengebühren protestieren, aber was kann die Formel 1 dafür? Und warum werden Ex-Weltmeister Jaques Villeneuve Morddrohungen geschickt? Irgendwie geht der Protest, der ins seinem Kern ja noch nachvollziehbar ist, in eine völlig falsche Richtung.

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Formel 1: Weltmeister Nico Rosberg beendet mit sofortiger Wirkung seine Karriere
Formel 1: Lewis Hamilton startet in Mexiko von der Pole Position
Formel 1: Laut Lewis Hamilton pinkelte Michael Schumacher immer in sein Rennauto


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?