08.06.12 22:01 Uhr
 370
 

Fangschreckenkrebse können mit Fangarmen Feinde erschlagen ohne sich zu verletzen

Die Clown-Fangschreckenkrebse (Odontodactylus scyllarus) können mit Hilfe ihrer Fangarme, die bei Bedarf mit einer Geschwindigkeit von 83 Stundenkilometern hervor schnellen können, ihre Feinde erschlagen. So können sie neben Muscheln und Schnecken auch die Schädel kleinerer Fische zerstören.

Nun haben sich Wissenschaftler aus Singapur und den USA damit beschäftigt, wie dies den Fangschreckenkrebsen gelingt, ohne sich dabei größere Risse oder Verletzungen an den Keulen zu zu ziehen. Sie fanden heraus, dass die Keulen der Krebse aus unterschiedlichen Schichten bestehen und somit den Aufprall dämpfen.

Neben dem kristallisierten Hydroxyapatit, das die Keulen härtet, ist eine dünne Schicht Chitosan in den Keulen zu finden. Die weiche Zuckerverbindung ist stapelartig angeordnet und verhindert dadurch eine Ausbreitung von Rissen und dämpft die Wucht des Aufschlags ab.


WebReporter: sternchen88
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Krebs, Beute, Crashtest, Keule
Quelle: www.n-tv.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

US-Regierung verbietet Seuchenbehörde Wörter wie "wissenschaftliche Grundlage"
2.545 Lichtjahre von der Erde entfernt - Sternensystem mit acht Planeten gefunden
Forscher haben lebende Lampen entwickelt - Lesen mit Brunnenkresse

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
18.06.2012 16:58 Uhr von Odontodactylus
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das: kann passieren wenn man den Krebs ärgert oder beim Höhlenbau das Glas im weg ist. Allerdings ist man mit einer Glasstärke von 6 mm auf der sicheren Seite. Diese Stärke können nur sehr grosse Tiere (16-18 cm) knacken.
Es ist schon sehr eindrucksvoll was die Tiere mit ihren Schlagwaffen alles können. Steine werden ultrapräzise zurechtgeklopft, hartschalige Beute regelrecht zertrümmert.

Da ist auf alle Fälle genug Potenzial für neue Produkte vorhanden.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Frau missbrauchte 13-jährigen Nachbarsjungen, muss aber nicht ins Gefängnis
Bericht: "Ich möchte einfach leben", erzählt ein Obdachloser
Nordkorea Konflikt: Trump setzt auf Putins Hilfe


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?