08.06.12 21:32 Uhr
 161
 

Japan: Zwei Atomreaktoren sollen trotz Protesten wieder ans Netz gehen

Die Regierung Japans hat trotz anhaltender Proteste wegen der Atomkatastrophe in Fukushima vekündet, dass man erneut ein Atomkraftwerk hochfahren wolle. Ministerpräsident Yoshihiko Noda sagte, dass man dies zum Schutze der Bevölkerung tun müsse.

"Ich musste eine Entscheidung treffen, während die Bevölkerung polarisiert ist. Ich übernehme die volle Verantwortung. Ich kann nicht die Sicherheit der Menschen und ihren Lebensunterhalt auf Spiel setzen, indem ich die Reaktoren abgeschaltet lasse", so Noda.

Japan hat derzeit 50 Reaktoren abgeschaltet. Nun will man zwei Reaktoren des Kernkraftwerks Oi in Betrieb nehmen. Sie sollen die Stadt Osaka und die Region Kansai mit Strom versorgen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Borgir
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Japan, Netz, Atomkraft, Nutzung
Quelle: de.euronews.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kanzlerschaftsprogramm vorgestellt: Ist Martin Schulz ein moderner Robin Hood?
Berliner Sozialsenatorin will Grundsicherung für alle
Schweiz: Kundgebung in Bern - "Tötet Erdogan - mit seinen eigenen Waffen"