08.06.12 21:12 Uhr
 239
 

Spanien braucht laut Experten 100 Milliarden Euro vom EU-Rettungsschirm

Die Nachrichtenagentur Reuters hat berichtet, dass die Regierung Spaniens nach wochenlangen Diskussion mit den Finanzmärkten eingeknickt ist. Bereits am Wochenende will die Regierung den Euro-Rettungsschirm in Anspruch nehmen.

"Vor einer Entscheidung muss die Regierung bestimmte Verfahren einhalten. Erst wenn wir genauer wissen, wieviel unser Finanzsystem brauchen könnte, kommuniziert die Regierung ihre Haltung", so eine Sprecherin der Regierung in Madrid.

EU-Währungskommissar Olli Rehn meinte, dass man noch keine Kenntnis über einen Antrag Spaniens auf Finanzhilfen hätte. Experten rechnen aber damit, dass Spanien um die 100 Milliarden Euro benötigen wird.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Borgir
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Euro, EU, Spanien, Milliarden, Rettungsschirm
Quelle: de.euronews.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Florida will Entschädigung: Donald Trumps Besuche kosten Millionen Dollar
Gründer der Immobilienfirma S&K wegen Untreue zu achteinhalb Jahren verurteilt
Preisabsprachen in Tübingen? Eisdielen erhöhen Preis auf 1,50 Euro pro Kugel

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
08.06.2012 21:12 Uhr von Borgir
 
+9 | -1
 
ANZEIGEN
Logisch, kein Thema. 100 Milliarden? Zahlen wir aus der Portokasse. Die Bankmanager brauchen noch eine fette Abfindung? Klar, zahlen wird direkt mit, kein Problem. *KOTZ*
Kommentar ansehen
08.06.2012 21:19 Uhr von TeleMaster
 
+10 | -0
 
ANZEIGEN
Krass: Deutschland braucht auch eine Billion...
Kommentar ansehen
08.06.2012 21:51 Uhr von Multiversal
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
kann man denn jetzt endlich dieses Experiment "EU": als gescheitert ansehen und dieses Wirrwar an möchtergern vereinigten Staaten sofort auflösen,jedem Staat seine vorherige Währung wieder zurückgeben??

Oder wie lange soll der Pleiteterror noch so weitergehen???
Kommentar ansehen
08.06.2012 22:03 Uhr von Klassenfeind
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
@ TeleMaster das ist nicht ganz richtig...Deutschland braucht 2,2 Billionen €


Ich wundere mich ja jeden Tag darüber, das ausgerechnet Deutschland sich als ein Schulmeisterstaat aufspielt der allen anderen Staaten in Europa sagen muß, wie man keine Schulden macht und der selbst bis zum Stehkragen verschuldet ist und immer noch neue Schulden macht.

Wenn die Exportwirtschaft zusammenbricht, können wir uns mit Griechenland, Spanien, Portugal und Italien in eine Reihe stellen.

Und die ersten Tendenzen dahin, zeigen sich bereits !!!

[ nachträglich editiert von Klassenfeind ]
Kommentar ansehen
08.06.2012 22:43 Uhr von Santiago0815
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
BRD GmbH: haftet mit 25.000 Euro

Wenns wirklich mal ernst wird, sind wa doch fein raus aus der Sache ^^
Kommentar ansehen
08.06.2012 22:56 Uhr von jday
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@bertl: echt guter Kommentar!

[ nachträglich editiert von jday ]
Kommentar ansehen
09.06.2012 08:45 Uhr von Klassenfeind
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ Santiago nur 25000 € ??

Das geht ja noch.
Kommentar ansehen
10.06.2012 01:46 Uhr von Multiversal
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ach ja: der Pöbel ist abgelenkt Thema:
"Fussball" steht ja an,da kann man schon so einiges durchdrücken!
Da kommt Spanien ja auch zufällig genau zum richtigen Zeitpunkt.......

Refresh |<-- <-   1-8/8   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hier singt der russische Präsident Putin einen 90er Jahre Hit
München: Betrüger erleichtern Rentnerin um 1,2 Millionen Euro
Florida will Entschädigung: Donald Trumps Besuche kosten Millionen Dollar


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?