08.06.12 19:52 Uhr
 292
 

Schottland: Legionärskrankheit verbreitet sich - Erster Todesfall

In Edinburgh kam es bereits in den letzten Tagen vermehrt zu Fällen der Legionärskrankheit (ShortNews berichtete). Nach 24 amtlich bestätigten und 27 weiteren mutmaßlichen Fällen ist heute der erste Mensch, ein 56-jähriger Mann, der Krankheit zum Opfer gefallen.

14 weitere Menschen befinden sich derzeit in intensivmedizinischer Behandlung, wo sie um ihr Leben kämpfen. Schottlands Gesundheitsministerin Nicola Sturgeon rechnet in den nächsten Tagen fest mit einer weiteren Zunahme der Krankheitsfälle, die sich zuletzt vor über 30 Jahren in diesem Maße häuften.

Der für die Krankheit verantwortliche Legionella-Erreger kommt eigentlich hauptsächlich in wärmeren, stehenden Gewässern vor. Die wahrscheinlichste Erklärung aktuell ist eine Verunreinigung des Trinkwassers. Der Erreger verursacht eine schwere, oft letale Lungenentzündung. Ansteckend ist er nicht.


WebReporter: Raskolnikow
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Krankheit, Schottland, Erreger, Trinkwasser, Edinburgh, Legionärskrankheit
Quelle: www.focus.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Frau missbrauchte 13-jährigen Nachbarsjungen, muss aber nicht ins Gefängnis
Bericht: "Ich möchte einfach leben", erzählt ein Obdachloser
US Polizist hilft Drogenabhängiger durch Adoption ihres Babys

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
09.06.2012 02:03 Uhr von Pils28
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Ist ja schön und gut, dass der Erreger: in warmen Gewässern vorkommt. Aber für die Epidemiologie recht irrelevant. Das Teil vermehrt sich gerne in Warmwasserleitungen. Durch Nebel beim Duschen, Klimaanlagen oder Dampf von Kühltürmen kann es Menschen infizieren. Meistens ist das folgenlos, kann aber in einigen Fällen zu einer atypischen Lungenentzündung, der Legionärskrankheit, führen. Da die Legionärskrankheit eigentlich ausschließlich über Warmwasserinstallationen übertragen wird, ist dies ein reines Hygieneproblem mit den Anlagen.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Frau missbrauchte 13-jährigen Nachbarsjungen, muss aber nicht ins Gefängnis
Bericht: "Ich möchte einfach leben", erzählt ein Obdachloser
Nordkorea Konflikt: Trump setzt auf Putins Hilfe


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?