08.06.12 18:14 Uhr
 1.743
 

Endgültig: Neutrinos nicht schneller als das Licht

Sollte sich Albert Einstein aufgrund wissenschaftlichen Tumults um sein Werk in den letzten Wochen im Grabe herumgedreht haben, kann er sich getrost wieder in seine Ausgangslage zurück rollen. Es bleibt, obschon angefochten, in Stein gemeißelt: Nichts bewegt sich schneller als das Licht.

Im vergangenen Jahr hatte eine europäische Forschergruppe verlautbart, Neutrinos auf Überlichtgeschwindigkeit beschleunigt zu haben. Wie die ersten Reaktionen bereits vermuten ließen, handelte es sich bei den Beobachtungen um einen Messfehler, vermutlich aufgrund einer inkorrekten Steckverbindung.

Für besondere Verwirrung sorgte die Tatsache, dass diese aufsehenerregenden Resultate bei einem Wiederholungsversuch bestätigt wurden. Das zuständige Team machte jedoch rasch publik, dass sie einen Systemfehler vermuteten. Ein finaler Versuch ergab: Das Licht bleibt weiterhin am schnellsten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Raskolnikow
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Forscher, Licht, Versuch, Geschwindigkeit, Albert Einstein, Neutrino
Quelle: www.faz.net

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

23 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
08.06.2012 18:22 Uhr von Sir.Locke
 
+3 | -22
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
08.06.2012 18:38 Uhr von Raskolnikow
 
+6 | -3
 
ANZEIGEN
@ Sir.Locke: Mentaldurchfall? Da gibt´s doch auch was von Ratiopharm!

Ps: Nicht gegen dich, SirLocke, sondern gegen dieses ewige "Außer-wenn"-Gehabe und seine Ableger...

[ nachträglich editiert von Raskolnikow ]
Kommentar ansehen
08.06.2012 18:48 Uhr von AlphaTierchen1510
 
+2 | -7
 
ANZEIGEN
@ sir.Locke: es gibt aber auch das Gesetzt, dass wenn du etwas abschiest, z.b. eine Pistole und dich dabei bewegst die Kugel die Geschwindigkeit vom Abschuss + Bewegung der Person hat.

Sonst würden Kampffliege ja in ihre eigenen Kugel rein fliegen wenn sie mit mach 2 fliegen.

Das würde genauso bedeuten das ein Scheinwerfer am Auto die Elektronen mit Lichtgeschwindigkeit + Geschwindigkeit des Autos abschiest. Aber keine Ahnung wieso, das ist eben nciht so ^^ die elektronen bleiben genauso Schnell.

Andersrum müsste es ja dann auch sein, wenn du dich mit Lichtgeschwindigkeit fortbewegst und Leuchtest in die Richtung aus der du kommst, würden die Elektronen in der Luft stehen bleiben.
Kommentar ansehen
08.06.2012 18:56 Uhr von gummihuhn
 
+10 | -2
 
ANZEIGEN
leute bitte informiert euch erstmal bisschen bevor ihr hier rumschwadroniert.
licht besteht aus elektronen? soso
und dass die lichtgeschwindigkeit sich nicht zu einer anderen geschwindigkeit addieren lässt ist die grundaussage der relativitätstheorie, sie ist eben in jedem bezugssystem konstant. der "beweis" von sir.locke ist damit quatsch, weil es so eben nicht ist wie ers beschreibt.
das alles wurde auch mehrfach experimentell bestätigt
Kommentar ansehen
08.06.2012 19:01 Uhr von ArrowTiger
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
@Autor: Danke für den herrlichen Einleitungsabsatz!
Made my day! =8-D
Kommentar ansehen
08.06.2012 19:03 Uhr von TimeyPizza
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
@Locke und AlphaTierchen: Beide in Physik nicht aufgepasst?

Stichwort: Relativitätstheorie. Wenn ein Auto mit Lichtgeschwindigkeit unterwegs ist, verlassen die Photonen (nicht Elektronen...) die Scheinwerfer, aus Sicht des Autos, mit Lichtgeschwindigkeit. In dem Fall gilt tatsächlich 1c+1c=1c. Und das ist eben die Kernaussage der Relativitätstheorie. Es gibt nichts das schneller ist als das Licht, egal in welchem Bezugssystem. Das Licht ist immer mit c unterwegs (im Vakuum natürlich) und nichts ist schneller.

Ah, hab zu lang zum formulieren gebraucht, jemand anderes hat das auch schon erwähnt :-)

[ nachträglich editiert von TimeyPizza ]
Kommentar ansehen
08.06.2012 19:16 Uhr von Sir.Locke
 
+1 | -13
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
08.06.2012 19:19 Uhr von K.T.M.
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Mathematisch kann man die Gleichungen der speziellen Relativitätstheorie auch so lösen, dass es überlichtschnelle Teilchen gibt. Es ist nur verboten, dass man Lichtgeschwindigkeit erreicht. Sprich ein Teilchen muss entweder immer mit Unterlichtgeschwindigkeit unterwegs sein oder exakt mit Lichtgeschwindigkeit (Photonen) oder immer mit Überlichtgeschwindigkeit.
Kommentar ansehen
08.06.2012 20:00 Uhr von barrywilbur
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
@Sir Locke: Deine Argumentation hat nur mindestens 2 Lücken:

1.) Ein Gegenstand der sich der Lichtgeschwindigkeit annähert, wird gestaucht, bis er, wenn er c erreicht hat, keine Länge mehr hat und somit ein darin laufender mensch keinen unterschied machen würde.

2.)bräuchtest du unendlich viel energie, um einen zug auf c zu bringen.

Deine "Beweise" bei 100 km/h haben da nicht viel zu melden.

und da gibts sicher noch mehr zu bemäkeln, aber ich bin kein physiker ;)

[ nachträglich editiert von barrywilbur ]
Kommentar ansehen
08.06.2012 20:01 Uhr von Sopha
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
sir.locke: nein, eben nicht. du kannst die normale physik nicht aug geschwindigkeiten übertragen bei denen relativistische effekte auftreten.


Da ich leider noch kein physik studiert habe, kann ich es nicht genau sagen, aber soweit ich weiß würde die energie die du zum laufen im zug brauchst, gegen unendlich gehen.
Kommentar ansehen
08.06.2012 20:10 Uhr von TimeyPizza
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
@locke: Diese Beispiele werden ja nur zu gerne genannt. Was dabei aber immer vergessen wird ist das diese Aussagen teilweise Jahrhunderte alt sind. Damals war man noch nicht so der Fan von Wissenschaftlichen Prinzipien, so wie sie heute standard hat. Damals hat keiner drauf bestanden das ein Experiment wiederholbar sein muss damit die Ergebnisse anerkannt werden. Und wenn jemand was erzählt hat der "bekannt" war, dann war das wohl richtig was er gesagt hat.

Heutzutage ist das aber alles anders. Wilde behaupten werden geprüft, mit Fakten hinterlegt, mathematisch bewiesen. Es ist ein langer und aufwändiger Prozess bis mal was neues anerkannt wird. Das hat aber dann den Vorteil das Fehler unwahrscheinlicher werden.

Und da wir nun seit Jahrzehnten in den Weltraum starren, mit unzähligen Teleskopen verschiedenster Art, und dazu noch extrem teuere und leistungsfähige Teilchenbeschleuniger haben, und immernoch nichts gefunden haben das sich mit mehr als c bewegt, erscheint es nunmal äußerst unwahrscheinlich das es sowas gibt. Theoretisch gibt es sie, Tachyonen zum Beispiel, aber es wurden bislang nie welche gefunden.

Und zu deinem Zug. Im Bezugssystem des Zuges, bzw. der Züge geht der Passagier auch nur mit 6 kmh und überholt den anderen Passagier auch nur mit minimal höherer Geschwindigkeit. Und von außerhalb betrachtet, würde alles still stehen dank Zeitdilatation. Denn je schneller sich ein Objekt bewegt, desto langsamer vergeht die Zeit für dieses Objekt. Beide Züge, und beide Passagiere würden also scheinbar still stehen weil deren Zeit so langsam läuft (Bei einer Geschwindigkeit von c steht streng genommen die Zeit sogar still).

Diese Dinge sind seit ca. 60 Jahren bekannt und gehören zu denjenigen Dingen in der Wissenschaft, die am häufigsten getestet wurden. Immer mit dem gleichen Ergebnis. Nichts ist schneller als c.
Kommentar ansehen
08.06.2012 20:56 Uhr von TeleMaster
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
OMG²: Was für einen Stuss hier mancher schreibt. Kein Physik-Studium in der Tasche, aber eine wissenschaftliche Rede zum Thema Lichtgeschwindigkeit halten wollen. Unfassbar.

Fragt einmal Harald Lesch. Der kann Euch das ganze "Zeugs" in 15min erläutern und dann sollte es auch der eine oder andere Pseudo-Physiker verstanden haben.

Nichts ist schneller als das Licht! Und das ist auch gut so. Dieses ständige "wenn" und "aber" und "es könnte ja sein" von Sci-Fi-Fans ist schlicht Kinderwissenschaft.
Kommentar ansehen
08.06.2012 22:13 Uhr von maxklarheit
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
der Raum selbst bewegt sich schneller als das licht also sollte man herausfinden was der Raum eigentlich ist...
Kommentar ansehen
08.06.2012 22:33 Uhr von hofn4rr
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
vakuum: vakuum bedeutet nicht das der "raum" materielos ist.

etwas staub und neutrinos sind auf jeden fall schneller.

zumindest wurden noch keine lichtteilchen beobachtet die mit "neutrinogeschwindigkeit" die erde durchdringen können ^^

p. s.
ansonsten und bis jetzt wurde so gut wie jede theorie mehrfach auf den kopf gestellt.
dazu gehört auch einsteins theorie, die sich in der "offiziellen" wissenschaftszunft zu einem ähnlichen dogma aufgebläht hat wie der co²-bedingte klimawandel ^^
Kommentar ansehen
08.06.2012 23:37 Uhr von Alice_undergrounD
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@ Auor: "Sollte sich Albert Einstein aufgrund wissenschaftlichen Tumults um sein Werk in den letzten Wochen im Grabe herumgedreht haben, kann er sich getrost wieder in seine Ausgangslage zurück rollen. Es bleibt, obschon angefochten, in Stein gemeißelt: Nichts bewegt sich schneller als das Licht."

herrlich geschrieben :D
Kommentar ansehen
08.06.2012 23:42 Uhr von owned1390
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Eins versteh ich nicht: Vorhin schrieb jemand, je schneller man sich bewegt, desto langsamer/schneller vergeht die Zeit.
Aber wie kann dies sein?!
Zeit ist wie Meter eine vom Menschen erfundene Einheit.
Kann es nicht eher sein, dass sie vielleicht schneller vergeht, aber die reelle Zeit (alterung, zerfall etc.) keinen Einfluss darauf nimmt?

[ nachträglich editiert von owned1390 ]
Kommentar ansehen
09.06.2012 00:24 Uhr von Phyra
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
http://www.cosmiq.de/...

lest euch die antwort von tservatius durch und informiert euch das naechstemal bitte bevor ihr aussagen taetigt die einem magengeschwuere verursachen.
Kommentar ansehen
09.06.2012 02:37 Uhr von Leeson
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
"der mensch ist so voreingenommen von seinem wissen das es ihm kaum möglich ist neue ideen zuzulassen"

stimmt nicht ganz, der mensch ist nicht voreingenommen sondern von der wirtschaft gelenkt.
Kommentar ansehen
09.06.2012 03:35 Uhr von Gimpor
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@owned1390: http://www.leifiphysik.de/...

Es ist eine Sache der Perspektive...
Im Link ist ein bisschen einfache Schulphysik zum Verständnis.
Kommentar ansehen
09.06.2012 18:40 Uhr von TimeyPizza
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@owned1390: Nein, Zeit ist keine Erfindung des Menschen. Raum auch nicht. Nur die Einheiten die wir benutzen um Raum und Zeit zu beschreiben sind natürlich von uns erfunden worden.
Wir leben halt in einem 4 Dimensionalem Universum, oder zumindest können wir Menschen nur 4 Dimensionen wahrnehmen, eben den 3 Dimensionalen Raum und dazu die Zeit.

Und das die Zeit bei hohen Geschwindigkeiten langsamer läuft wurde ausgiebig getestet. Es gab da mal dieses Experiment bei dem zwei absolut (oder halt so gut es ging) genau synchronisierte Atomuhren herhalten mussten. Eine Uhr blieb auf dem Boden, die andere flog ne Zeit lang in einem Flugzeug mit. Nun bewegt sich dieses Flugzeug natürlich nicht grade mit Lichtgeschwindigkeit, aber es hat ausgereicht. Denn die Atomuhren waren nach der Landung nicht länger synchron, sondern hatten in etwa die Differenz die man nach der Relativitätstheorie ausgerechnet hat.

Ach ja, und wenn das nicht so wäre, wären unsere ganzen Navi´s funktionsuntüchtig. Ich meine mich zu erinnern, dass wenn die GPS Satelliten die Zeitdilatation durch die Relativitätstheorie nicht einrechnen würde, wäre der Fehler nach nur wenigen Minuten schon so groß das ein Navi seien position um mehrere 100 Meter falsch berechnen würde.
Kommentar ansehen
10.06.2012 00:53 Uhr von gummihuhn
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@TimeyPizza: cool, das mit dem navi kannte ich noch nicht.
hast du da evtl mal nen link zu oder sowas?
hört sich echt interessant an
Kommentar ansehen
10.06.2012 11:14 Uhr von owned1390
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@TimeyPizza: Hast du dir meinen Kommentar überhaupt durchgelesen?!
Meine Frage war nicht ob die Zeit einer Uhr schneller vergeht, dass kann ich nachvollziehen und klingt auch logisch!
Meine Frage war ob dies auch einen Einfluss auf z.b. den Alterungsprozess eines Menschen hat, da die Zeit ja schneller vergeht müsste ich theoretisch schneller altern.

[ nachträglich editiert von owned1390 ]
Kommentar ansehen
10.06.2012 22:52 Uhr von TimeyPizza
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@gummihuhn und owned: @gummihuhn
http://www.astronomy.ohio-state.edu/~pogge/Ast162/Unit5/gps.html

Dieser Link beschreibt dieses Thema und gibt gegen Ende genauere Zahlen dazu. Falls jemand des englischen nicht mächtig ist: Laut Link ist steigt der Fehler in der Positionierungsgenauigkeit pro Tag um 10 km wenn man relativistische Effekte nicht berücksichtigen würde.

@Owned
"Vorhin schrieb jemand, je schneller man sich bewegt, desto langsamer/schneller vergeht die Zeit.
Aber wie kann dies sein?!
Zeit ist wie Meter eine vom Menschen erfundene Einheit."

Darauf hatte ich geantwortet.

Um das mal weiter zu führen, die Zeit kann nicht schneller laufen, zumindest nicht für unbewegte Bezugssysteme, nur langsamer.
Sobald eine Bewegung da ist, läuft die Zeit des bewegten Objektes Langsamer.
D.h wenn eine Mensch mit einer Geschwindigkeit nahe der Lichtgeschwindigkeit unterwegs ist, merkt dieser Mensch erst mal nicht das seine Zeit langsamer läuft. Für ihn läuft die Zeit der stillstehenden Menschen schneller. Für diejenigen die stillstehen, läuft die Zeit des sich bewegenden Menschen langsamer.

Da wird ja immer ganz gern das Analogon der Zwillinge genommen. Einer bleibt auf der Erde, der zweite fliegt mit sehr hoher Geschwindigkeit weg und kommt wieder. Für den auf der Erde sind dann vielleicht 50 Jahre vergangen, während für den reisenden Zwilling grade mal 5 Jahre vergangen sind. Beide sehen dann nicht mehr gleich alt aus.

Und warum sollte eine verlangsamte Zeit keine Auswirkung auf das Alter oder Zerfälle haben. Alles, also jedes Atom im Universum existiert in der Raumzeit. Und wenn diese "manipuliert" wird, durch hohe Geschwindigkeiten oder hohe Gravitation, dann muss sich diese Materie auch den Auswirkungen fügen. Da gibt es kein entkommen.

Refresh |<-- <-   1-23/23   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?