08.06.12 17:10 Uhr
 11.239
 

Aus und vorbei? VZ Netzwerke wahrscheinlich vor dem unmittelbaren Aus

Schon lange wird spekuliert, wie lange sich die VZ Netzwerke noch gegen ihren übermächtigen Konkurrenten Facebook behaupten können. Doch nun scheinen diese unmittelbar vor dem Aus zu stehen.

So wurden jetzt 25 der insgesamt 70 Mitarbeiter der entsprechenden Technikabteilung gekündigt. Zwar sollten die Netzwerke im Sommer überarbeitet neu starten, doch das ist angesichts der Entlassungen nun fraglich.

Weiterhin soll schon ein beträchtlicher Teil der Technikmannschaft schon mit anderen Projekten betraut sein.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: spencinator78
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Facebook, Ende, Aus, Technik, Entlassung, StudiVZ
Quelle: winfuture.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

American-Airlines-Angestellte bekommen Juckreiz und Kopfweh wegen neuer Uniform
Türkische Währung auf Talfahrt: Präsident ruft Landsleute zum Devisentausch auf!
Marktforschung: Menschen in Deutschland geben mehr Geld für Schokonikoläuse aus

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

11 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
08.06.2012 17:30 Uhr von TeleMaster
 
+14 | -1
 
ANZEIGEN
Vielleicht wird es anderen eine Lehre sein. Ich befürchte aber, dass dem nicht so sein wird...
Kommentar ansehen
08.06.2012 17:39 Uhr von cvzone
 
+61 | -6
 
ANZEIGEN
In 4-7 Jahren lesen wir das Ganze über Facebook hier. Langeweile macht vor Nichts halt...
Kommentar ansehen
08.06.2012 17:46 Uhr von Pils28
 
+15 | -4
 
ANZEIGEN
Gutes Beispiel für Leute, die mit Gedanken: gespielt haben in die Facebookaktie zu investieren.
Kommentar ansehen
08.06.2012 17:56 Uhr von aquilax
 
+12 | -2
 
ANZEIGEN
wie bei uns: das ist wie bei uns menschen:
wir stehen auch einmal alle vor dem aus.

dann kommen andere und es geht munter weiter.
Kommentar ansehen
08.06.2012 19:20 Uhr von mmk1988
 
+26 | -5
 
ANZEIGEN
@3Pac: und facebook ist ja soo cooler und truer und nur für erwachsene? xD
Kommentar ansehen
08.06.2012 19:47 Uhr von cyrus2k1
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Mangelhafte weiterentwicklung: Das Problem von VZ war, das die Seite technisch einfach veraltet ist. Design wie aus den Zeiten von "Netscape". Dazu übertriebene Werbung. Die ganze optische Gestaltung war eine Zumutung.
Kommentar ansehen
08.06.2012 19:52 Uhr von sooma
 
+17 | -1
 
ANZEIGEN
...@cyrus2001: so wie bei SN also? ^^
Kommentar ansehen
08.06.2012 20:03 Uhr von shadow#
 
+7 | -2
 
ANZEIGEN
Welch eine Überraschung Die VZ-Netzwerke hatten als billige Facebook-Kopie von vornherein nur diejenigen Schüler und Studenten als Zielgruppe, die Deutschland noch nie verlassen haben und noch nie etwas von Facebook gehört hatten.

Statt dem Börsengang kam auf dem Höhepunkt eben der Verkauf, den man auf Seiten der Käufer eigentlich nur mit abgrundtiefer Dummheit erklären kann.

Das Schicksal war spätestens mit der idiotischen Fragmentierung in Schüler- Mein- und WasauchimmerVZ besiegelt, die die Abwanderung zu Facebook noch mal beschleunigt hat.
Kommentar ansehen
08.06.2012 20:43 Uhr von TeleMaster
 
+13 | -0
 
ANZEIGEN
---
...so wie bei SN also? ^^
---

Könnte mein Browser die -gesamte- Werbung bei SN, also auch die bescheuerten Videos, nicht abschalten, so wäre ich schon lange nicht mehr hier. Ich habe diese Seite mal bei einem Freund, ein Benutzer von IE ohne Werbeblocker, gesehen. Da wird man ja wahnsinnig vor lauter zugemüllter Werbung.
Kommentar ansehen
08.06.2012 20:44 Uhr von shadow#
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@BastB: Es war ja von vornherein auch nur als Strohfeuer konzipiert.
Aufbauen so lange und gut das geht, einen Dummen finden und an ihn verkaufen.
Kommentar ansehen
08.06.2012 22:13 Uhr von Floppy77
 
+3 | -4
 
ANZEIGEN
Fakebook next? kwt

Refresh |<-- <-   1-11/11   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Clickbait-falle Huffingtonpost
Flüchtlinge sollen sich mehr in die Politik einmischen
Mann attackiert Ehefrau und verletzt diese lebensgefährlich


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?